Herren splitten bei Heimpremiere gegen Gießen

6:8 und 5:4 gegen die Busters

Bei schönem Wetter trat die Herrenmannschaft am vergangenen Sonntag am heimischen Boden gegen die Gießen Busters an. Bisher belegt die Mannschaft um Trainer Ralf Dewit den vierten Platz mit vier Siegen und ebenso vielen Niederlagen. Das erste Spiel begann Brzostek für die Raketen auf dem Mound. Ihm gegenüber stand Paris. Gleich zu Beginn des ersten Innings hatte Brzostek mit einigen Unsicherheiten zu kämpfen. Er fand nicht recht ins Spiel und ließ gleich drei Gießener die Bases sicher umrunden. Darmstadt hingegen fand kein Mittel gegen den stark aufgelegten Gästepitcher und brachte in den ersten beiden Angriffen nichts Zählbares aufs Scoreboard. Nachdem die Busters im vierten Spielabschnitt einen Run durch Donat erzielten, machten die Darmstädter offensiv das erste Mal auf sich aufmerksam. Leadoff Mc Cloe kam durch ein gutes Auge auf das erste Base und konnte durch einen Fehlwurf auf das zweite Kissen vorrücken. Ein Single von Mirkovic ließ Mc Cloe punkten und ein folgender Double ins Centerfield von Schimpf ließ Mirkovic zum 2:4 aufschließen. Ein weiterer Schlag von Kuscu verhalf Schmipf die Homeplate zu erreichen und es stand nach drei gespielten Innings 4:3 für die Gäste. Die vierten Angriffe verliefen beiderseits punktelose. In der fünften Offensive der Busters platze bei ihnen der Knoten. Brzostek verließen die Kräfte und er musste gleich vier Läufer auf das erste Base vorrücken lassen. Unterstützt durch einen Error im Darmstädter Infield und ein Basehit konnten die Nordhessen vier Runs auf dem Scoreboard verewigen. Also hieß es für die Rockets mindestens fünf Punkte zu erzielen um noch eine Chance auf den Sieg zu haben. Zwar begann das Inning gleich mit zwei Aus, doch der Siegeswille war den Herren deutlich anzumerken. Ein Walk von Kuscu und ein Error der Gießener brachte gleich zwei Raketen auf die Kissen. Lücker kam nun an die Platte und schlug einen weiten 2-RBI-Double entlang der Third-Base-Line, wodurch man zum 5:8 aufschließte. Durch zwei weitere Singles von Kraft und Töns konnte Lücker punkten, doch ein Groundout durch den Gießener First Base Man stoppte den Angriff und die Partie ging mit 8:6 an die Nordhessen.

Die zweite Begegnung gestaltete sich wesentlich ausgeglichener. Dewit startete für die Raketen auf dem Mound, für die Gießener begann Leinberger. Zwar musste Dewit den Leadoff Batter der Gäste gleich per Walk auf Base lassen, doch dieser wurde durch ein schönes Rundown auch wieder auf die Bank geschickt. Aus zwei Walks, einem Single und einem Wildpitch konnten die Gäste lediglich einen Run erzielen. Die Raketen hingegen konnten zweimal durch Mc Cloe (Single) und Schmipf (Walk) punkten und entschieden so das erste Inning für sich. Im zweiten Spielabschnitt zeigte Dewit seine Klasse und schickte alle drei Batter per Stri keout wieder auf die Bank. Aber auch die Gießener Defense machte kurzen Prozess, Three-Up-Three-Down und der dritte Spielabschnitt folgte. Hier konnten die Gäste mithilfe von vier Basehits zwei Runs aufs Scoreboard bringen und übernahm somit die Führung. Doch Darmstadt konterte. Gleich drei Schläge der Raketen konnte die Gießener Defensive nicht unter Kontrolle bringen und mit nur einem Walk konnten die Gastgeber ebenfalls zwei Punkte erlaufen und die Führung zurück erobern. Im vierten Inning gan es nichts Zählbares, für Gießen hieß es also im letzten Angriff einmal zu scoren, was ihnen auch gelang. Ein Error der Darmstädter verhalf Donat auf Base und zwei folgende Basehits ließen ihn die Homeplate sicher zum 4:4 überqueren. Also lag es an den Rockets im letzten Angriff einen Läufer nach Hause zu bringen um den Sieg einzufahren. Doch das gelang ihnen nicht. Gießen wechselte den Pitcher, für Leinberger kam Paris, der sich in der ersten Begegnung den Win sicherte. Zwar kamen zwei Läufer auf Base, doch diese strandeten, weshalb ein Extra Inning her musste. In diesem behielt Rocketspitcher Dewit die Nerven und nach zwei Strikeouts und einem Groundout ging es wieder in den Angriff. Diesmal wollten die Gastgeber es besser als im ersten Spiel machen. Mc Cloe kam durch einen Error auf Base. Ein folgender Sac Bunt von Mirkovic wurde vom Gießener Pitcher so weit über das erst Base geworfen, das Mc Cloe den Winning Run erlaufen konnte. Endstand 5:4 für Darmstadt.

Das nächste Spiel der Herrenmannschaft findet am kommenden Sonntag, den 20.06.2010 statt. Hier treffen sie auf heimischen Boden auf die Dreieich Vultures. Spielbeginn ist um 13.30 Uhr.