Chancenlos gegen Disciples

Trotzdem weiterhin Platz 5

Als fünftplatzierter der Softballbundesliga empfingen am vergangenen Samstag die Darmstädter Softballdamen den drittplatzierten aus Haar. Dass Haar alles geben wird, war abzusehen, da sie noch im direkten Kampf um Platz 2 mit den Karlsruhe Cougars stehen. Im Hinspiel kassierte des Team zwei Shutouts, diesmal sollte es anders werden.

Das erste Spiel starteten erwartungsgemäß Sina Wirth für Darmstadt und Martina Zimmermann für Haar im Circle. Zwar verlief das erste Inning beiderseits punktelos, doch schnell zeigte sich, dass die Gäste eine frühe Entscheidung herbei führen wollten. In Eichhörnchenmanier sammelten sie Punkte an. Zwei im zweiten und drei im dritten. In selbigen Spielabschnitt keimte jedoch erstmals auf Darmstädter Seite Hoffnung auf. Michelle MC Kenna und Tanja Herrmann erarbeiteten sich einen Walk. Doch der kurze Hoffnungsschimmer wurde jäh vernichtet, nachdem Disciples-First-Base-Frau Nadine Lütticke einen hart geschlagenen Ball von Jobst entschärfte und das dritte Aus herbei führte. In Inning vier und fünf konnten nochmals sieben Bayerinnen die Homeplate sicher überqueren. Zwar kam Rebekka Schmidt im fünften Durchgang per Walk auf Base, doch ein 4-6-3 Double Play beendete die Partie vorzeitig. Endstand 12:0 für Haar.

Das zweite Spiel war geprägt durch die gute Pitcherleistung von Mandy Phillips auf Haarer Seite. Darmstadt hatte ihren Würfen wenig entgegen zu setzen. Geschlagene Bälle wurden entweder direkt aus der Luft gefangen oder als Groundout verwertet. Lediglich Meike Gratz im zweiten und Ramona Jobst im fünften Inning kamen per Single auf Base. Auf Gastgeberseite stand Stacye Toups im Circle. Zwar konnten die Gäste in den ersten drei Durchgängen nur einen Run gegen sie erzielen, doch im vierten Schlagrecht platze mit sechs Runs für die Bayerinnen der Knoten. Da noch einer im fünften folgte und die Raketen keinen Run erzielen konnten um den vorzeitigen Spielabbruch abzuwenden, endete auch die Partie vorzeitig. Endstand 8:0 für Haar.

Beide Niederlagene waren schmerzlich, trotzdem belegen die Damen weiterhin Platz 5 in der Tabelle. Nächsten Sonntag reisen die Damen zu den Jesters aus Grünwald. Diese belegen den vierten Platz, welchen sie nach den beiden Niederlagene der Raketen gegen Haar auch sicher haben. In Grünwald wollen die Damen zeigen, was in ihnen steckt, zumal sie beim Hinspiel einen Sieg verzeichnen konnten. "Im Training werden wir den Schwerpunkt nochmal auf Hitting legen um gegen die Jesters gut gewappnet zu sein", gibt sich Coach Alexander Musiol optimistisch. "Wir müssen konzentriert spielen und von Anfang an Druck aufbauen um nicht in Rückstand zu geraten."

Für Darmstadt spielten: Tanja Herrmann (SS, RF), Ramona Jobst (RF, PH), Sina Wirth (P, SS), Stacye Toups (C, P), Natascha Moore (CF, C), Rebekka Schmidt (DP, LF), Meike Gratz (LF, CF), Katja Jockel (2B), Michelle Mc Kenna (1B), Jacqueline Krepper (3B), Katja Sliva, Coach Alexander Musiol