Wichtige Siege im Kampf um die Playoffs

Doppelerfolg gegen den letztplatzierten Karlsruhe

Letzten Sonntag begann in der Bundesliga Süd die Rückrunde. Für die Darmstadt Rockets Ladies standen zwei sehr wichtige Partien auf dem Spielplan. Zu Gast waren die Cougars aus Karlsruhe. Gegen diese hatte man in der Hinrunde einen Split errungen. Doch diesmal war das Team um die beiden Coaches Matthias Neudörfl und Björn Schumacher hoch motiviert beidesmal als Sieger vom Platz zu gehen.
Gleich zu Beginn der ersten Partie schickten die Coaches Sina Wirth in den Circle. Ihr gegenüber stand, wie auch schon in der Hinrunde, Stephanie Küpers für die Gäste. Nachdem Karlsruhe im ersten Abschnitt keinen Punkt erzielen konnte, folgte hingegen der erste für die Raketen. Bei zwei Aus schlug Sina Wirth einen weiten Triple ins Centerfield und ein folgender Single ihrer Schwester Nadja Wirth brachte sie nach Hause. Nachdem das zweite Inning punktelos blieb, konnten die Gäste im dritten vorerst die Führung übernehmen. Zwei Schlagfrauen brachten die Cougars erfolgreich auf Base. Ein Single von Sophie Kirsten ließ diese scoren. Doch Darmstadt antwortete prompt: Auch sie brachten zwei Läufer sicher auf Base. Durch gleich zwei missglückte Überwürfe am zweiten sowie am dritten Base konnte Sina Wirth sicher nach Hause gelangen, kurz darauf scorte Nadja Wirth den Run zum 3:1. Weitere zwei Punkte packten die Hessen im vierten Durchgang auf die Punktetafel drauf. Die Gäste hingegen gingen leer aus. Die Raketen legten in ihrer letzten Offensive punktemäßig nochmal zu. Ein Walk, drei Hits und ein Fehler im Karlsruher Infield ließ gleich drei Läufer sicher das Ziel erreichen. Da die Cougars in ihrem letzten Angriff wieder keine Punkte mehr erlaufen konnten, ging die Begegnung mit 8:2 an die Gastgeber.

Das zweite Spiel startete Christina Vierheller auf Seiten der Darmstädter und Carola Thiemecke für die Baden Württemberger. Gleich zu Beginn ihrer ersten Offense konnten die Gäste den ersten Run durch einen Error in der Darmstädter Verteidigung erzielen. Die Rockets gingen vorerst leer aus. Auch im zweiten Inning konnte Therese Steinmetz von den Cougars sicher die Male zum 2:0 umrunden. Erwähneswert ist das Double Play von Short Stop Sins Wirth, First Base Katja Sliva und Third Base Nadja Wirth in diesem Abschnitt. Nun kam auch Darmstadt zum Zuge. Profitierend von den Unsicherheiten der Pitcherin (sechs Walks und ein Hit by Pitch) kamen drei Runs zu Stande. Bei zwei Aus wechselte die Gäste Stephanie Küpers bei Bases Loaded als Pitcherin ein. Doch diese musste gleich gegen Sina Wirth, wie schon in der ersten Begegnung, einen weiteren 3-RBI-Triple ins Centerfield hinnehmen. Somit konnte Darmstadt den Spielstand erfolgreich zum 7:2 aus ihrer Sicht drehen. Zwar konnten die Baden Württemberger in Durchgang vier, fünf und sieben jeweils einen Runner sicher die Homeplate überqueren lassen, doch sie konnten bis Ende der Partie den Rückstand nicht mehr aufholen, sodass auch dieses Spiel Darmstadt mit 7:5 gewinnen konnte.
Mit diesen beiden Siegen belegt Darmstadt nun mit sieben gewonnenen und ebenso viel verlorenen Spielen den vierten Platz in der Südtabelle. Dieser würde gleichzeitig die Teilnahme an den Play Offs bedeuten.

Alles in allem bleibt zu sagen, dass dies durchaus nicht die schönsten Spiele waren, doch am Ende zählten nur die beiden wichtigen Siege im Kampf um die Play Offs. Erwähnenswert sind die Leistungen der beiden Pitcher Christina Vierheller und Sina Wirth. Beide zusammen erzielten 13 Strikeouts und mussten lediglich acht Hits abgeben. Leider blieben die Darmstädter defensiv unter ihren Erwartungen. Elf Errors waren bisher die höchste Quote in den Ligaspielen. Offensiv überzeugte Sina Wirth mit zwei Triples, einem Double und vier RBI's.
Nächste Woche haben die Ladies spielfrei bevor es zu den Dirty Slugs nach Augsburg geht. Hier wollen die Hessen zwei weitere Siege einholen um den Traum, in ihrer zweiten Bundesliga Saison wieder in die Play Offs zu kommen, ein Stück näher zu sein.

Für die Rockets spielten Katja Sliva (1B), Petra Schwerdt (SS, C), Sina Wirth (P, SS), Nadja Wirth (C, 3B), Christina Vierheller (3B, P), Sabine Riebsamen (LF), Olga Gusyeva (CF), Katja Jockel (2B), Melanie Heger (RF, 2B), Ramona Jobst (PR)Coaches Matthias Neudörfl und Björn Schumacher.