Rockethoppers sweepen Tabellenführer Gießen

Drei Homeruns - vierter Sieg in Folge

Die Sterne standen schlecht für die zweite Damenmannschaft der Rockets-Ladies. Zahlreiche Absagen, ein knapper Kader von genau neun Spielerinnen, und drei davon auch noch gesundheitlich angeschlagen, lange Reise nach Gießen und dann wartete dort auch noch der Tabellenführer. Doch das Spiel ist erst vorbei, wenn die fette Lady gesungen hat, oder eben das letzte Aus gemacht wurde. Und so überraschte das Team an diesem Samstag nicht nur seine Trainerin, sondern ganz besonders sich selbst und es gab obendrein auch noch zahlreiche Premieren zu bestaunen. Doch von Anfang an:

 

Gleich im ersten Inning setzten die Rockethoppers-Ladies die Gegnerinnen gehörig unter Druck. Single von Lead-Off Mareen Klausnitzer, mächtiger 2-RBI-Triple von Tanja Beisel und Inside-The-Park-Homerun von Yasemin Esiyok waren die Highlights in diesem ersten Durchgang, der mit acht Punkten endete. Leider fand Pitcherin Tanja Beisel in der Defensive nicht direkt ins Spiel, und so zog Gießen im Nachschlag mit sieben Punkten heran. Im zweiten Durchgang gingen die Rockethoppers leer aus, während Gießen mit einem Punkt aufholen konnte. Im dritten Inning war es neben Walks und Errors vor allem Yasemin Esiyok mit ihrem 2-RBI-Single, die für Punkte sorgte. Doch auch Gießen kämpfte weiter und sicherte zwei Punkte. Im vierten Inning profitierten die grün-blauen von Unsicherheiten der gegnerischen Pitcherin, trotzdem war es Jacqueline Krepper vorenthalten mit ihrem 2-RBI-Single die Punkte einzufahren. Mit einem Polster von sechs Punkten ging man (zeittechnisch gesehen) in die vermutlich letzte Verteidigung. Gießen im Nachschlag wollte jedoch nicht vorzeitig aufgeben und so bäumten die Busters sich nochmals gegen die drohende Niederlage auf. Ebenfalls unterstützt durch Unsicherheiten der inwzischen werfenden Yoania Silva Gonzales schafften sie sogar den Ausgleichspunkt, bevor das dritte Aus gelingen konnte, und so sollte das Spiel trotz abgelaufener Zeit ein weiteres Inning gespielt werden. Nie Nerven lagen blank - die erste Schlagfrau wurde direkt wieder per Strike-Out auf die Bank befördert. 1 Aus. Doch die nachfolgenden Schlagfrauen blieben eisern: Mareen Klausnitzer Hit, Natalie Witulla Walk. Die nächste Schlagfrau wurde zu einem einfachen Infield-Aus. Zwei Aus, Runners in Scoring Position auf 2 und 3. Yasemin Esiyok bewies ein weiteres Mal, warum sie in das All Star Team gewählt worden war - sie schlug unbeeindruckt von der schwierigen Situation einen weiten Line-Drive über die Köpfe der Middle-Infielder, und beförderte zwei Punkte nach Hause. Sie selbst schaffte es noch bis ans dritte Base, doch leider sollte sie hier stranden. Mit zwei Punkten Vorsprung ging es in die Verteidigung. Regelbedingt musste Yoania den Pitcher-Rubber räumen und es war wieder an Tanja Beisel, das Pitching-Ruder zu übernehmen. Die erste Schlagfrau wurde gewalkt, doch beim Versuch das zweite Base zu stehlen ließ Catchering Jacky Krepper keinen Zweifel daran, wer der Chef auf dem Platz war, und warf sie mit einem Strahl am zweiten Base aus. Aus # 1. Das zweite Aus holt sich Tanja Beisel mit einem wunderschönen Strikeout. Und auch das Dritte Aus geht wieder auf Jackys Konto, indem sie nach einem Wild Pitch die stehlende Läuferin am dritten Base auswirft. Aus # 3, Spiel beendet, der Jubel ist groß.

 

Herausragend in diesem Spiel waren: Yasemin Esiyok (3 von 4, 1 Homerun, Double, Single, Walk, 6 RBIs, 3 Runs, 2 SBs) und Mareen Klausnitzer (2 von 3, 2 Singles, 5 Runs, 2 Walks).

 

 

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Rockethoppers
8 0 3 5 2 - - 18 6 7
Gießen
7 1 2 6 0 - - 16 9 6


Aufgrund der knappen Besetzung startete das Team ohne Änderungen in das zweite Spiel. Die Rockethoppers profitierten von Unsicherheiten der jungen Pitcherin Janina Gonther. Lediglich Jacqueline Krepper gelang per Hit auf Base, am Ende standen jedoch sieben Runs auf der Anzeigetafel. Doch dieser Vorsprung schmolz direkt dahin, Gießen kam nun besser mit den Pitches von Yoania Silva Gonzales zurecht und holte im Nachschlag alle Punkte auf. Das wollten die Rockethoppers nicht auf sich sitzen lassen: Während die Ladies immer noch geduldig an der Platte waren und sich viele Walks erarbeiteten, schlugen sich Yoania Silva Gonzales (Triple) und Jenny Witulla (Single) auf die Bases. Am Ende stand eine Punkteausbeute von 4 während Gießen im Nachschlag kurz und punktlos gehalten werden konnte. Im dritten Durchgang gab es zwei Highlights zu bewundern: Yoania Silva Gonzales schlug ihren ersten von zwei Homeruns an diesem Tag, und die erst 12-jährige Rockets-Nachwuchsspielerin Anne Quast schlug ihren ersten Hit und erlief anschließend ihren ersten Run in ihrem ersten Spiel in ihrem Leben. Gießen´s Offensivbemühungen sollten erst im vierten Durchgang einen Eintrag auf das Scorebord finden. Und auch hier gab es zwei weitere Premieren zu verzeichnen. Mareen Klausnitzer versuchten sich zum ersten Mal auf dem Pitcher´s Mound während Tanja Beisel sich auf der Catcher-Position wiederfand. Und beide machten ihre Arbeit nicht nur gut, sondern beeindruckend. Weil die Rocketshoppers im ganzen Spiel punkteten, und Gießen im letzten Nachschlag zwar noch beachtliche acht Punkte holte, aber die Gäste 13 in Führung lagen, ging auch das zweite Spiel des Tages verdient an das glückliche Rockethoppers-Team.

 

Im zweiten Spiel haben überzeugt: Yoania Silva Gonzales (4 von 3, 2 Homeruns, 1 Triple, 1 Single, 5 RBIs, 5 Runs, 2 SBs) und Jenny Witulla (3 von 4, 3 Singles, 1 Walk, 4 Runs, 4 SBs).

 

 

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Rockethoppers
7 4 6 3 3 - - 23 9 8
Gießen
7 0 0 3 8 - -

18

9 5

 

Gespielt haben: Mareen Klausnitzer (1B, P), Natalie Witulla (LF, CF), Tanja Beisel (P, SS, C), Yasemin Esiyok (3B, SS), Jacqueline Krepper (C, 3B), Yoania Silva Gonzales (SS, P, 3B, 1B), Jenny Witulla (2B), Anna Quast (RF), Berit Levita (CF, LF).

 

vs Giessen 2vs Giessen 1vs Giessen 11vs Giessen 4vs Giessen 7vs Giessen 6vs Giessen 12vs Giessen 9vs Giessen 10