Bundesligadamen beenden Saison mit zwei Niederlagen

5:4 und 15:12 gegen die Haar Disciples

Mit zwei Niederlagen verabschieden sich die Bundesligistinnen der Darmstadt Rockets aus der regulären Saison. Gegen die Disciples aus Haar mussten sie sich zweimal geschlagen geben. Jedoch zeigten die Damen zum Ende nochmal, was in ihnen steckte. In beiden Hinspielen mussten sie sich mit 11:0 und 11:1 geschlagen geben und hatten kaum den Hauch einer Chance punkte gegen die schlagkräftigen Gegner zu machen. Doch diesmal sollte es anders sein.
Gleich zu Beginn der ersten Partie ließen die Darmstädter defensiv nichts anbrennen. Zwei . Strikeouts und ein Flyout führten schnell zum Offensivwechsel. Bei zwei Aus brachte sich Sina Wirth mit einem Single auf Base. Ein Walk von Nadja Wirth und ein folgender Basehit durch Petra Schwerdt führte zum ersten Run der Darmstädter. Doch Haar antwortete prompt. Ein Single und ein folgender Triple ins tiefe Outfield führte zum Ausgleich. Im dritten Spielabschnitt konnte keines der Teams punkten. Im vierten Durchgang hingegen wurde es wieder spannend. Die Disciples legten mit zwei Punkten durch Harbauer und Alexander vor. Doch diesmal waren es die Darmstädterinnen, die postwendend für Punkte sorgten. Bei bases loaded kam Leadoff Sliva an den Schlag. Ihr weiter Double ins Centerfield sorgte dafür, dass Vierheller, Jockel und Gratz sicher die Homeplate überqueren konnten und die Rockets mit 4:3 in Führung gingen. Dieser Spielstand hielt bis ins siebte Inning an. Nun galt es für die Gastgeber die Nerven zu behalten und den knappen Vorsprung zu halten. Jedoch war das Glück nicht auf ihrer Seite. Freund kam durch Hit by Pitch auf Base, ihr folgte Diefenbach mit einem Single. Ein Schlag von Erkens ließ beide ein Mal vorrücken, führte aber auch zum ersten wichtigen Aus. Ein weiterer Schlag ins Darmstädter Infield führte zwar zum zweiten Aus, doch ein folgeschwerer Felhwurf ins gegnerische Dougout ließ sowohl Freund als auch Diefenbach punkten. Somit zogen die Gäste mit einem Run an Darmstadt vorbei. Für die Raketen musste also ein Punkt her um noch ein Extra Inning zu erzwingen doch es gelang ihnen nicht. Zwar kamen S. Wirth und N. Wirth auf Base, doch ein Flugaus sorgte für den knappen Sieg der Haarer.

Die zweite Partie gestaltete sich auf beiden Seiten wesentlich punktreicher. Die Gegner
konnten gleich im ersten Durchgang zwei Punkte vorlegen, ebenso im zweiten. Darmstadt hingegen erzielte einen Run durch Vierheller. Das dritte Inning war das punktereichste im kompletten Spiel. Die Haarer schlagfrau Freund kam durch Hit auf Base. Ein Flyout am zweiten Base führte zum ersten Aus. Jedoch konnten die folgenden zwei Groundballs ins Infield nicht unter Kontrolle gebracht werden, wodurch der Gegner nachfolgend noch insgesamt fünf weitere Runs erzielen konnte. Ebenso wie Haar verzeichnete Darmstadt auch hier ihr punktestärkstes Inning. Profitierend von Unsicherheiten der gegnerischer Pitcherin konnte Darmstadt ebenfalls sechsmal sicher das Ziel erreichen. In den folgenden drei Durchgängen machten beide Teams nochmal fünf Punkte, wodurch sich am 3-Punkte Vorsprung der Disciples nichts mehr änderte und auch diese Partie mit 15:12 an die Bayerinnen ging.

Hatten die Ladies letztes Jahr überraschend den vierten Platz in der Südtabelle belegt und sich somit einen Platz in den Playoffs gesichert, müssen die Raketen in diesem in die Play Downs. Jedoch besteht hier keinerlei Gefahr, dass das Team in der Relegation antreten muss. Mit acht Siegen und 16 Niederlagen liegt das Team auf dem fünften Platz und würde, falls sie alle vier ausstehenden Spiele noch verlieren würden, maximal auf den sechsten Tabellenplatz abrutschen. Jedoch wollen die Damen grad diese vier Spiele nutzen, um die Saison erfolgreich ausklingen zu lassen und den treuen Zuschauern nochmal schönes Softball bieten. Spieltermine sind hier der 23./24., sowie der 30./31. August. Ob Samstag oder Sonntag wird, sobald es feststeht, hier bekannt gegeben.