Rocketdogs starten durch

Doppelerfolg gegen die Eagles aus Neu Anspach

Zum Auftakt der Saison zeigte sich die neu gegründete Spielgemeinschaft, um Coach Björn Schumacher, zwischen den beiden Darmstädter Softballteams (Rockets und Whippetsdamen) gleich erfolgreich. Auf dem Feld der Raketen holten sich die Damen die ersten beiden Siege. Zwar war der Kader mit neun Spielerinnen minimal besetzt, doch alle waren hoch motiviert. Wollte man dem Gegner gleich zeigen, dass mit ihnen nicht zu spaßen ist und man keinen Sieg verschenken wollte.
Auf Seiten der Spielgemeinschaft startete Christina Vierheller als Pitcherin, ihr gegenüber stand Susanne Mühl im Circle. Zwar gelang Neu Anspach gleich im ersten Inning ein Run (Walk, Hit), doch Darmstadt antwortete prompt mit drei Punkten (Sliva, Wirth, Vierheller) ihrerseits, was den Gästen die kurze Führung sogleich wieder entriss. Auch der zweite Spielabschnitt war auf Seiten der Nordhessen wenig erfolgreich. Lediglich ein Runner konnte sicher die Homeplate überqueren. Die Spielgemeinschaft kam dagegen immer besser ins Spiel. Eine überzeugende Schlagleistung, konzentriertes Feldspiel und gutes Pitching durch Vierheller (sieben Strikeouts), verhalf den Damen sich Punkt um Punkt eine Führung aufzubauen. Im vierten Inning besiegelte die Darmstädter Offense ihren Sieg durch acht weitere Runs. Bei einem Punktestand von 17 zu 2 wurde das Spiel vorzeitig beendet. Nicht nur Offensiv sondern auch defensiv konnte überzeugt werden. Keinen einzigen Error musste die Darmstädter Defense in diesem Spiel auf ihr Konto verbuchen.

Mit neuer Aufstellung und gestärkt von dem ersten Sieg ging es in die zweite Partie. Nun konnte Katja Sliva zeigen, dass sie letztes Jahr verdient den Best Pitcher Award bekommen hatte und das tat sie auch. Gegen das konstant gute Pitching konnten die Neu Anspacherinnen wenig ausrichten. Erwähnenswert in diesem Spiel war das Double Play von Short Stop Nadja Wirth und First Basefrau Meike Gratz im dritten Inning. Außerdem die gute Offensivleistung von Jannina Stein, die durch einen langen Kampf an der Platte mit vielen Foulballs und dem darauf folgenden Hit ins Centerfield gleich zwei Spielerinnen nach Hause brachte.
In der ersten Hälfte des vierten Spielabschnittes war der Druck auf Seiten der Gäste groß. Mindestens zwei Runs mussten sie erzielen um die frühzeitige Spielabbrechung, aufgrund der zu hohen Führung auf Darmstädter Seite, zu verhindern. Zwar konnten die Neu Anspacher eine Runnerin bis aufs dritte Base bringen, doch durch ein souveränes Groundout von Christina Vierheller, die diesmal drittes Base spielte, zu Meike Gratz am ersten Base verhinderte, dass die Nordhessinnen einen Ehrenpunkt erzielen konnten. Dieses letzte Aus verschaffte Pitcherin Katja Sliva ein One Hit Shutout. Somit endete auch das zweite Spiel nach dem vierten Inning vorzeitig mit einem Spielstand von 16 zu 0 für Darmstadt.

Erwähnenswert ist die geschlossene Leistung der Mannschaft sowohl offensiv als auch defensiv. In acht Innings mussten sie lediglich einen Error auf ihr Konto verbuchen. Mit insgesamt neun geworfenen Strikeouts waren Christina Vierheller und Katja Sliva maßgeblich an den Siegen beteiligt. Offensiv überzeugten vor allem Meike Gratz (4/5, Walk, fünf RBI’s, 3 Runs), Jannina Stein (3/6, fünf RBI’s, 3 Runs) und Melanie Heger als Leadoff (5/6, Walk, 3 RBI’s, fünf Runs). Insgesamt erzielte die Spielgemeinschaft 19 Singles, fünf Doubles und zwei Triples.

Gespielt haben: Melanie Heger (SS, 2B), Jannina Stein (C, LF), Katja Sliva (1B, P), Nadja Wirth (RF, SS), Christina Vierheller (P, 3B), Rebekka Schmidt (CF), Meike Gratz (3B, 1B), Jaqueline Krapper (2B, C), Nele Plagemann (LF, RF), Coach Schumacher