Rockets Damen weiterhin ohne Sieg weit abgeschlagenes Tabellenschlu├člicht

Vergangenen Sonntag reisten die Damen der Darmstadt Rockets nach Karlsruhe zu den Cougars. Ziel war es, sich nicht so leicht geschlagen zu geben wie im Hinspiel. Darmstadt reiste mit insgesamt 3 Coaches an. Die immer noch verletzte Katja Jockel unterstützt Trainerin Katja Sliva wo immer sie kann. Da Sina Wirth nun vom Trainerstatus in den Kader zurückkehrt ist, hat sich David Kraft freundlicherweise als Coach zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Im ersten Spiel standen sich Steffi Sachers und Christina Vierheller im Circle gegenüber. Darmstadt konnte im ersten Inning gleich einen Punkt vorlegen. Karlsruhe legte im Nachschlag nach und ging 3:1 in Führung. Die Rockets konnten erst im dritten und vierten Inning jeweils 2 und 1 Punkt erzielen durch Nadja Wirth, Beate Utzig und Lisanne Löbig. Dies war jedoch die gesamte Ausbeute an Punkten, während Karlsruhe immer besser mit den Pitches von Christina zurechtkam. Erst ein Pitcherwechsel zu Petra Schwerdt konnte die Offensive der Cougars bremsen. Da Darmstadt im 5 Inning keine Punkte mehr nachlegen konnte, war das Spiel somit vorzeitig beendet und ging mit 14:4 verdient an Karlsruhe. Den Raketen-Ladies gelangen in diesem Spiel zwei Hits von Nadja Wirth und Rebekka Schmidt. In diesem Spiel feierte Tanja Heinzelmann ihren ersten Bundesliga-Einsatz und gelangte per Walk auf Base. Bei Karlsruhe überzeugte wieder einmal der Übersee-Import Dana Dunsmore mit 3 von 4 mit einem Double, zwei Singles und insgesamt 4 RBIs.

Im zweiten Spiel sollten sich der kanadische Import Dana Dunsmore und Nadja Wirth im Pitcher-Circle gegenüber stehen. Das erste Inning sollte punktlos für beide Teams enden. Im zweiten Inning fand Nadja jedoch nicht so richtig ihren Rhythmus und so sollte die Karlsruher Offense 6 Punkte erzielen. Darmstadt gelang es erst im dritten Inning den Ehrenpunkt durch Olga Gusyeva zu erlaufen. Ihr war es vorbehalten einen von insgesamt vier Rockets-Hits in diesem Spiel zu erzielen. Sie wurde anschließend von Nadja mit einem schönen Single nach Hause geschlagen. Christina Vierheller gelangen an diesem Tag zwei Hits, davon ein Double, allerdings musste sie beide Male auf ihrem Base verhungern. Karlsruhe punktete stetig weiter, was auch ein Pitcher-Wechsel zurück zu Christina Vierheller nicht verhindern konnte. Nach 5 Innings endete das Spiel 11:1 für Karlsruhe. Sina Wirth feierte in diesem Spiel ihr Comeback – zumindest auf der 2. Base. Obwohl die Ärzte Sina zum Spielen „freigegeben“ haben, ging die Trainerin der Rockets-Ladies auf Nummer Sicher und setzte sie nicht auf der Pitcher-Position ein. Auffällig bei Karlsruhe war Sophie Kirsten mit 2 Doubles und einem Walk bei 3 at bats und 3 RBIs.

Nachdem die Rockets-Ladies im ersten Spiel noch 8 weitere Errors ihrem Saison-Konto verbuchen mussten, zeigten sie sich im zweiten Spiel absolut fehlerfrei, was ein absolutes Highlight dieser bisherigen Saison ist. Das nächste Spiel steht erst in zwei Wochen gegen Mannheim an. Bis dahin heißt es weiterhin fleißig zu trainieren damit dem Tabellenführer die Stirn geboten werden kann.