Sensation bei den Darmstadt Rockets

US-amerikanischer Import Brooke Smart spielt für Darmstadt Rockets

Die Saison 2010 wird als Meilenstein des Softballs in die Rockets-Bundsliga-Geschichte eingehen. Denn das Damenteam hat entschieden, eine US-amerikanische Spielerin für die Saison anzuwerben und folgt in ihrem 4. Bundesligajahr dem inzwischen etablierten Trend der Softball-Bundesliga.

Seit 2006 war und ist dieser Trend, den Kader der Bundesligateams mit ausländischen Spielerinnen aufzustocken. Dies geschieht hauptsächlich, um das eigene Niveau anzuheben aber auch um seinen eigenen Kader durch zusätzliche Spielerinnen zu verstärken und von den US-Girls zu lernen. Hatten sich im Jahre 2007 nur zwei der Bundesliga-Teams mit US-Import-Spielerinnen verstärkt, waren 2009 die Rockets zusammen mit den Augsburg Dirty Slugs die einzigen beiden Teams, die ohne Importe auskamen. Diese Tatsache spiegelte sich dann leider auch in den Tabellenplätzen der beiden Teams wieder.

Vornehmlich verstärken sich die Teams mit Pitcherinnen. Diese Position dominiert das Spiel und schon früher waren alle Spiele, welche die Rockets gegen US-amerikanisches Pitching spielten, verloren. Aber dabei blieb es nicht. Die Bundesliga-Teams beschäftigten meist noch eine zweite amerikanische Spielerin, werteten damit ihr Team weiter auf und setzten sich noch weiter von den unverstärkten deutschen Teams ab.

Die Rockets-Damen haben beschlossen: Wollen sie in der Bundesliga 2010 mithalten, dann müssen und wollen sie sich auch einen Import leisten. Denn eine Übersee-Spielerin bringt neben ihren spielerischen Fähigkeiten auch sehr viel Erfahrung mit und kann selbst den alten Hasen unter den Raketen sicher noch den einen oder anderen Trick beibringen. Und so begannen die langwierigen Verhandlungen mit potentiellen Mitspielerinnen aus Übersee. Da die Rockets-Ladies den finanziellen Mehraufwand für diesen Luxus aus ihren Privattaschen zahlen müssen, standen der Trainerin Katja Sliva harte Verhandlungen bevor, denn viel Spielraum bot der finanzielle Rahmen nicht.
Aber die harte Arbeit zahlte sich aus und das gesamte Team freut sich nun auf Brooke Smart, unseren US-amerikanischen Import, der die erste Mannschaft dieses Jahr auf allen Positionen unterstützen wird. Doch damit nicht genug, Brooke ist nicht nur eine ausgezeichnete Spielerin, die in ihrem College (Tulsa Oklahoma) bereits viele Rekorde gebrochen hat, sie hat im letzten Jahr sogar Coaching-Erfahrung gesammelt und wird Trainerin Katja Sliva in ihrem Amt auch in der zweiten Mannschaft unterstützen.

Steckbrief
Name: Brooke Julene Smart
Geburtstag: 5. April 1987
Ursprünglich aus: Clovis, Kalifornien
College: Tulsa, Oklahoma

 

Interview mit Brooke
Leider spricht sie noch kein Deutsch, deshalb das Interview in der englischen Sprache

Which is your favourite position?

Anywhere on the field; each position has it challenges and attributes that make it different. I played a lot of left field in college and I loved it because I had numerous opportunities to throw runners out. I also played some 3rd base, and I enjoy the fact that it is all about reactions.

What do you love about softball?

I love the adrenaline rush that you get when you are playing in a close game, or when you are playing in the outfield and you get the chance to throw someone out at home, or make the diving catch, or to steal the homerun that was going over the fence. The rush of excitement and adrenaline that comes with the competition that is in this amazing game!

What do you hate about softball?
I hate that even the best players are going to fail 7 out of 10 times and they will still be considered great players. This game is filled with so many failures, but it’s all about how you respond to them.

What are you famous for?

My teammates here know me as the one who always has food with me. If they are hungry, they know that either there is food/candy in my apartment, or that I have snacks with me where ever I go.

Which is your avourite softball team?
Whichever team I am playing for! Darmstadt Rockets!! :-), team USA (got to love my country ), Tulsa Softball, any team that my friends are playing for.

What is your strongest part in games and practices?
I work hard, usually have a smile on my face, and I push myself to get better everyday. A good attitude goes a long way.

What is your goal for this season?
Learn to play with complete strangers, hopefully we can learn a lot from each other, improve my skills and in turn share my knowledge with the girls, and WIN some games!! :-)

Please tell us your best softball memory/story!
Winning conference championship on a walk-off homerun that sent us to regionals my freshman year of college. OR knocking OU(big rival) out of regionals last year on a walk-off homerun hit by Kelly Chapman. OR Getting to play regionals in Fresno(my hometown) my freshman year with the whole crowd behind me was all my family, friends, coaches, all cheering for me.

Which country would you love to travel to?

Anywhere outside of the US, I’m excited to travel and see new places!

 

Thank you Brooke!