Team Süd gewinnt All-Star-Game

Am heutigen sonnigen Sonntag fand das All-Star-Game der Landesliga in Babenhausen statt. Da das Mainzer Team (5 Nominierungen) verhindert war und die Zusagen der restlichen nominierten Spielerinnen aus dem Süden sehr gering ausfielen, fragte der Verband beim Rockets-Team an, ob wir ein komplettes Team stellen könnten, um das Spiel nicht zu gefährden. Kurzerhand wurden Spielerinnen aquiriert, und so reisten 8 Rockets-Spielerinnen nach Babenhausen. Dort stiessen Britta Sill aus Saarlouis und Susi Lahr aus Saarbrücken zum Team.

 

Bei wunderschönem Wetter spielten die All-Stars aus dem Norden (hier waren 16 Spielerinnen von verscheidenen Nord-Teams angereist) gegen die Süd-Mädels. Zu Beginn sah es nach einem klaren Sieg für das Süd-Team aus, doch dann fanden die Nord-Mädels immer besser mit den Pitches der Pitcherinnen zurecht und machten das Spiel erneut spannend. Es war ein schönes Spiel, in dem der Süden jedoch immer die Nase vorn behielt. Nach 7 gespielten Innings ging der Sieg bei einem Spielstand von 35:25 klar und umjubelt an das Team Süd! Herzlichen Glückwunsch!

 

Es spielten: Natascha Moore (SS, C), Saskia Steinmetz (RF), Susi Lahr (CF), Nadja Wirth (P, 3B, 1B), Christina Vierheller (3B, P, SS), Jacky Krepper (LF, 3B, C), Julia Marinitsch (1B), Katja Sliva (1B, P), Natascha Bernhagen (2B), Britta Sill (C, LF), Coaches: Sina Wirth, Petra Schwerdt, Katja Sliva

 

Es war ein wunderschöner Saisonausklang. Alle Teams hatten einen Riesen-Spass und genossen das Show Spiel bei sommerlichen Temperaturen.

 

Und zusätzlich sahnten die Rockets eine weitere Auszeichnung ab: Nadja Wirth wurde zum MVP des Spiel gekürt! Herzlichen Glückwunsch Nadja!

 

Wir danken den Babenhausen Blue Devils sehr herzlich für die Ausrichtung des tollen Turniers!

 

 

All-Star Team Süd 2010:

Kniend v.l.n.r.: Natascha Moore, Julia Marinitsch, Saskia Steinmetz, Susi Lahr (Saarbrücken Blues), Britta Sill (Saarlouis Hornets)

Stehend v.l.n.r. Katja Sliva, Nadja Wirth, Natascha Bernhagen, Christina Vierheller, Jacky Krepper.