Rockets gastieren bei Bundesliga-Neuling Laufer Wölfe

Bizarre Ergebnisse an einem wirklich ungemütlichen Tag

Am Samstag, den 2. Mai machten die Rockets sich auf den Weg zum Bundesligaaufsteiger Lauf. Während der Fahrt blieb es trocken, jedoch verhießen die Regenwolken nicht Gutes.  Die Rockets trafen unerwartet früh bei den Gegnern ein und nutzen die Zeit, um sich bestens auf das Spiel vorzubereiten und das ungewohnt sandige Feld der Wölfe kennenzulernen.

Pünktlich zu Spielbeginn setzte dann der Nieselregen ein, der sich hartnäckig bis pünktlich zum Ende des zweiten Spiels hielt. In Spiel 1 standen sich Rocket Sina Wirth und Laufs Rebecca Pohle in den Pitcher-Circles gegenüber. Die Rockets erwischten einen hervorragenden Start in das Spiel und konnten bereits im ersten Inning die komplette Line-Up an die Platte bringen. Die Ausbeute waren 5 Punkte. In der Defensive behaupteten sich die Rockets-Damen ebenfalls und trotz eines für die Rockets unglücklich platzierten Hits der Lead-of-Batterin (einer von zweien, der den Wölfen in diesem ersten Spiel gelingen sollte) wurden keine Punkte zugelassen. Das 2. Offensivinning begann wie das erste endete. Die Rockets schlugen wunderschöne Hits und unterstützt durch 3 Walks sowie 2 HP der Pitcherin konnten sie im zweiten Inning weitere unglaubliche 9 Punkte erzielen. Lauf gelang im zweiten Inning ein Punkt, sodass der Punktestand vor dem Rain-Delay 14:1 für Darmstadt stand. Lange stand das Beenden des Spiels auf der Kippe, da der Regen absolut nicht nachlassen wollte. Allerdings einigten sich beide Team zusammen mit den Umpiren, dass das Spiel fortgeführt werden sollte. Im dritten Inning setzten die Rockets weitere 7 Punkte nach, denen Lauf erneut nur einen Punkt erwidern konnten. So endete dieses erste Spiel nach nur 3 Innings mit einem Endstand von 21:2 für die Ladies der Rockets. Die Raketen machten ihrem Namen alle Ehre und schlugen in diesen 3 Innings 11 Hits. Jeder in der Line-Up erziele mindestens einen Punkt und fast allen war es vergönnt einen Hit für sein Team schlagen zu können.

Im 2. Spiel sollte sich allerdings das Blatt wenden. Hier standen sich Petra Schwerdt für die Rockets und Noel Belk für Lauf im Pitcher Circle gegenüber. Im ersten Spiel noch so schlagstark, fanden die Rockets-Damen keine Mittel gegen Belk und erzielten in diesem Spiel lediglich 3 Hits, die allerdings so verstreut waren, dass daraus keine Punkte resultieren konnten. Lauf hingegen punktete kontinuierlich ab dem 2. Inning, sodass das Spiel nach nur 5 ½ Innings mit 0:8 verdient an die Gastgeber ging.

Es spielten Melanie Heger (SS), Meike Gratz (LF, 1B), Sina Wirth (P, 3B), Petra Schwerdt (3B, C, P), Katja Jockel (2B), Jacqueline Krepper (C, 3B), Lisanne Löbig (CF), Katja Sliva (1B), Tanja Heinzelmann (RF), Ashley Thompson (SS), Ramona Jobst (LF).