Regenreiche Spiele in Mainz

Zum zweiten Spiel der jungen Saison 2012 reisten die Damen nach Mainz zu den Athletics. In der diesjährigen Verbandsliga-Saison steht die Ausbildung neuer Pitcher als Hauptziel auf der Agenda.

 

Und so erhielt Tanja Herrmann das Vertrauen des neuen Headcoaches, Alexander Musiol, das Spiel als Starting Pitcherin zu beginnen.

 

Sie und die gesamte Defensive der Rockets erwischte einen guten Start ins Spiel und hielt die Mainzer Offensive zu Null. Die Offensive der Raketen hingegen startete aggressiv und erbeutet 2 Punkte. Doch nun waren auch die Athletics erwacht und es folgte ein schlagstarkes Spiel, in dem sich beide Mannschaften immer wieder punktemäßig einholten.

Im fünften Inning wechselte Coach Alexander Musiol Nadja Wirth auf dem Rubber ein und beendete somit die Mainzer Offensive abrupt. Doch auch die Darmstädterinnen bekamen nichts Produktives mehr zustande. Und so ging es mit einem Punkt Rückstand in das letzte siebte Inning. Mit einem Aus war es Sina Wirth, die sich mit einem mächtigen Double auf Base brachte. Ihrer Schwester, Nadja, gefiel das so gut, dass sie einen weiteren Double hinterherschickte. Es folgten Hits von Rebekka Schmidt und ein Fielders Choice von Katja Jockel. Mit zwei Aus war es Katja Sliva, welche die Nerven behielt und mit einem letzten Double beide Läuferinnen nach Hause beförderte, bevor das Inning beendet wurde. Somit hiess es im letzten Defensiv-Inning den Zwei-Punkte Vorsprung zu halten, was auch gelang.

 

Hervorzuheben sind im ersten Spiel: Sina Wirth (2 von 3 mit einem 2B, einem RBI und zwei Runs), Rebekka Schmidt mit 2 von 3 (2 RBIs) und Katja Sliva (2 von 4 mit 3 RBIs).

 

1234567RHE
Darmstadt20300038135
Mainz
0402001794

 

 

 

Im zweiten Spiel startete Katja Sliva auf dem Rubber. Auch dieses Spiel sollte sich spannend und schlagstark entwickeln. Während Mainz jedoch langsam und kontinuierlich punktete, ware es bei den Rockets-Ladies eher schubweise. Bevor Katja Sliva vom Mound gewechselt wurde, konnte Mainz bereits fünf Punkte einfahren. Nadja Wirth als neue Pitcherin beendete den Punkteregen für Mainz abrupt und hielt Mainz in ihren zwei gepitcheten Innings punktelos. Im sechsten Inning ließen jedoch ihre Kräfte nach, und sie musste Ihrer Oberschenkel-Zerrung und ihrem verletztem Knöchel Tribut zollen. Mainz ergatterte in diesem Inning 5 Punkte und ging 10:9 in Führung. Leider gelang es den Raketen-Damen nicht mehr, diese Punkte im siebten Inning ausfzuholen, sodass dieser Sieg an Mainz ging.

 

Hervorzuheben sind im zweiten Spiel: Katja Jockel ( 3 von 4, 1 RBI, 1 Run), Meike Gratz (3 von 5 mit 3 RBIs), Sina Wirth (3 von 4, 2RBIs, 1 Run).

 

1234567RHE
Darmstadt04020309154
Mainz
122005-1083

 

Es spielten: Natascha Moore (C, CF), Meike Gratz (3B, 1B), Sina Wirth (CF, C, P), Nadja Wirth (SS, 3B, P,C), Rebekka Schmidt (LF), Katja Jockel (2B), Katja Sliva (1B, P), Tanja Herrmann (P, SS), Ramona Jobst (RF), Saskia Steinmetz, Petra Reussner, Melanie Heger.