Déja -vue in Mainz

Sieg und Niederlage gegen Tabellenverfolger

Bei der zweiten Begegnung zwischen Mainz und Darmstadt am vergangenen Samstag erlebten die Rockets fast eine Wiederauflage des ersten Doubleheaders früh in der Saison 2012. Das erste Spiel wurde gewonnen (diesmal deutlich), das zweite denkbar knapp verloren. Lediglich das Wetter war an dem Tag allen beteiligten besser gestimmt. 

 

 

Die Rockets erwischten einen hervorragenden Start gegen Pitcherin Jenny Allrad und konnten gleich zu Beginn 4 Runs erzielen. Beteilgt waren hieran Lead-Off Tanja Herrmann (Single), Meike Gratz (BB), Sina Wirth (1-RBI-Single), Katja Sliva (HP), Katja Jockel (1-RBI-Single), Stacye Toups (BB + RBI) und Rebekka Schmidt (FC + RBI). In der Defensive erhielt Petra Reußner als Pitcherin das Vertrauen und pitchte auf Catcherin Stacye Toups. Mainz fackelte auch nicht lange, konnte jedoch nur zwei Runs erzielen, bevor die Rockets-Defensive das Inning beendete. Nach einem punktlosen zweiten Durchlauf auf beiden Seiten, gelang in der Offensive den Rockets in den Spieldruchgängen drei und vier jeweils ein Run. Bei beiden war Katja Jockel beteiligt. Im dritten Inning gelang Katja per Error auf Base und wurde von Rebekka Schmidt nach Hause befördert. Leider verletzte sich in diesem Durchgang Stacye Toups beim Basebrunning so schwer am Knie, dass sie für den Rest des Tages nicht mehr einsatzfähig war. Das vierte Inning eröffnete Sina Wirth mit einem mächtigen Double und wurde von den folgenden Schlagfrauen und final von Katja Jockel sicher über die Homeplate geleitet. Der fünfte Spielabschnitt blieb punktlos. Im sechsten gelang Katja Sliva auf Base, nachdem Mainz ihre Vorgängerin am zweiten Base ausmachte. Und hier war es wieder Katja Jockel, die mit ihrem Stand-Up-Double den nächsten Punkt nach Hause beförderte. Mainz hatte dem lediglich im dritten Inning was entgegenzubringen, blieb im weiteren Spielverlauf jedoch erfolglos. Nach knapp zwei Stunden Spielzeit ging der Sieg verdient an die Gäste.

 

Besonders hervorzuheben sind in diesem Spiel: Die gesamte Defensive inklusive aller drei eingesetzter Pitcherinnen Petra Reussner, Kaila Lavoie und Sina Wirth. Vier zugelassene Runs bei 7 Hits zeugen von eine konzentrierten und sicheren Defensive. Zwar stehen 5 Errors auf dem Scoresheets, doch waren diese kleine und somit nicht folgenschwer für den Spielverlauf und offensiv kompensierbar. Offensiv haben überzeugt: Sina Wirth (4 von 4, 2 Doubles, 1RBI, 2 Runs) und Katja Jockel (2 von 4, 1 Double, 2RBIs, 2 Runs).

 

 


1234567RHE
Darmstadt4011020895
Mainz2020000473

 

Das zweite Spiel startete viel ungünstiger für das Rockets-Team. Gegen Pitcherin Siska Adams mussten sich die Ladies bis ins fünfte Inning gedulden, bis sie endlich Punkte für sich verbuchen konnten. Mainz hingegen konnte bereits im zweiten Inning Punkte gegen Pitcherin Nadja Wirth und die Defensive vorlegen. Leider waren diese untertützt durch einen kapitalen Error der Rockets-Defensive, der zwei Läuferinnen über die Platte verhalf. Der Gegenagriff im fünften Inning begann für die Rockets ebenfalls unterstützt durch Errors in der Mainzer Defensive. Mit einem Aus gelang Tanja Herrmann durch Error auf Base, Meike Gratz erarbeitete sich einen Walk, Nadja Wirth erzielte einen Sac-Hit samt RBI und war selbst ebenfalls sicher. Der nächste schöne Schlag ins Leftfield von Sina Wirth wurde leider aus der Luft gefischt und somit waren zwei Aus und zwei Läuferinnen in scoring Position. Katja Sliva behielt ihre Nerven an der Platte und schlug einen 2-RBI-Single ins Righfield und konnte nach mehreren Wild Pitches sogar den Ausgleichsrun selbst erlaufen. Doch leider war das Inning beendet, bevor noch mehr Punkte erzielt werden konnten. Der sechste Spieldurchlauf blieb leider wieder punktlos auf Rockets-Seiten. Mainz hingegen konnte nach einem Walk und einem Error im Outfield den Leading Run scoren. Ein letztes Aufbäumen von Darmstadt im siebten Inning war von kurzer Dauer und der Ausgleichsrun sollte es nicht bis über die Platte schaffen. So ging das zweite Spiel des Tages 4:5 verloren.

 

 

Das Spiel wurde durch mangelnde Schlagkraft verloren. Die 7 Hits waren zu sehr verteilt und 9 Left-On-Bases sind handfester Beweis für mangelnde Verwertung der Möglichkeiten. Mainz konnte mit lediglich 6 Hits 5 Runs scoren, Darmstadt bei 7 Hits nur 4. Die drei Errors, die sich die Defensive in diesem Spiel leistetet, waren folgenschwer, haben sie zusammen 3 Punkte gekostet. Positiv hervorzuheben sind die Pitcherleistungen von Nadja Wirth und Kaila Lavoie auch im zweiten Spiel. Offensiv hat Katja Jockel überzeugt mit 3 von 4.

 


1234567RHE
Darmstadt0000400473
Mainz040001-562

 

Gespielt haben: Tanja Herrmann (SS), Meike Gratz (RF, CF), Nadja Wirth (3B, P), Sina Wirth (LF, C, P), Katja Sliva (1B), Katja Jockel (2B), Stacye Toups (C), Ramona Müller-Linow (LF), Kaila Lavoie (CF, P, RF), Rebekka Schmidt (DP), Petra Reussner (P, RF, C, 3B), Anke Schachtsiek, Saskia Steinmetz.

 

Das nächste Spiel der ersten Mannschaft ist am 21. Juli 2012 auf heimischem Boden. Zu Gast werden Frankfurt 1860 sein. Frankfurt belegt den vorletzten Tabellenplatz, nichtsdestotrotz haben sie den Rockets-Ladies im Saison-Eröffnungsspiel eine schmerzliche Niederlage in der Verlängerung des zweiten Spiels beschert. Das Team wird hart arbeiten und versuchen, diese Begenung nicht zu einem Déjà-vue-Erlebnis werden zu lassen.

 

 

Bilder teilweise von Anja Szidat - herzlichen Dank!