Zwei Niederlagen und zwei Verletzte beim Heimspiel gegen Mainz

Ein extrem unterbesetzter Kader, die erste Doppelniederlage der Saison, Verlust der Tabellenführung und am meisten schwerwiegend zwei Verletzungen sind die Bilanz des vergangenen Samstags beim letzten Heimspiel gegen die Mainz Athletics.

Das erste Spiel des Doubleheaders startete wie erwartet: Die beiden Pitcherinnen Siska Adams für Mainz und Nadja Wirth für Darmstadt hatten gemeinsam mit ihren Defensiven die Schlagfrauen sehr gut unter Kontrolle. Mainz gelang im dritten Durchgang der erste Punkt nach Walk für Ina Berlau und einem 1-RBI-Single von Nina Theis. Darmstadt hingegen blieb bis ins fünfte Inning punktlos. Hier war es Katja Sliva, die sich durch Single aufs Base brachte und von Anke Schachtsiek nach Hause geschlagen wurde. Anke selbst konnte ebenfalls einen Punkt erzielen, indem sie auf einen Passed Ball die Homeplate überquerte. Bei dieser doch sehr erfreulichen Aktion - Darmstadt lag nun einen Punkt in Führung - verletzte sich Anke beim Überqueren der Platte so sehr am Knöchel, dass sie sofort ins Krankenhaus gefahren werden musste. Inzwischen weiß man auch, dass Anke sich höchst wahrscheinlich einen Bänderriss zugezogen hat. Das an diesem Tag ohnehin notorisch unterbesetzte Team wurde ab diesem Zeitpunkt von der ebenfalls gesundheitlich angeschlagenen Julia Rieger aus der zweiten Mannschaft unterstützt. Doch der Schock über Ankes Ausfall saß tief. Nach diesem kurzen Lichtblick auf dem Scorebord gelang es keiner weiteren weiblichen Rakete mehr, die Homeplate zu überqueren. Mainz hingegen legte im sechsten einen und im siebten Spieldruchlauf drei Punkte nach, welche Darmstadt nicht mehr aufholen konnte, und somit ging das erste Spiel des Tages verloren.

 

 


1234567RHE
Mainz0010013564
Darmstadt0000200241

 

Im zweiten Spiel legten die Rockets-Ladies ihre Schockstarre ab und punkteten von Anfang an auf Pitcherin Jenny Allrad. Meike Gratz (Single) und Nadja Wirth (1-RBI-Double) sorgten für den ersten Punkt im ersten Spieldurchlauf. Saskia Steinmetz (durch Error auf Base), Katja Sliva (1-RBI-Triple) und Katja Jockel (RBI) beförderten die nächsten beiden Punkte nach Hause. Und auch im dritten Inning wanderten Punkte ins Protokoll: Sina Wirth eröffnet das Inning mit einem Homerun, Nadja Wirth folgt mit einem Double und Rebekka Schmidt setzt einen 1-RBI-Single nach, wurde selbst aber am dritten Base ausgetagt. Somit stand es nach diesem Inning 5:2 für die Rockets-Ladies. Doch der Jubel blieb aus. Denn Rebekka Schmidt war nicht nur das zweite Aus, sie kugelte sich bei ihrem Head-First-Slide zurück ans dritte Base den rechten Arm unter großen Schmerzen aus. Von diesem zweiten Schock erholten sich das gesamte Team an dem Tag nicht mehr. Selbst der kurzfristige Einsatz von Ann-Catherine Hoffmann und Martina Regler, zwei "Urgesteinen", die den Damen selbstlos aus ihrer misslichen lage aushalfen, konnte an dem Geschehenen nichts mehr ändern. Die Ladies waren wie ausgewechselt: Am Schlag wollte nichts mehr gelingen und auch in der Defensive reihten sich Errors aneinander. Mainz hingegen punktete stetig weiter und so kam es am Ende wie es kommen musste: Die Rockets-Damen verloren auch das zweite Spiel.

 

 


1234567RHE
Mainz101122512131
Darmstadt12200005115

 

Somit endete dieser für das Damenteam rabenschwarze Tag. Die erste Doppelniederlage der Saison war eingefahren, die Tabellenführung war dahin und zwei Spielerinnen langfristig verletzt. An dieser Stellen sende ich sehr gute Besserungswünsche an die beiden Tapferen Anke Schachtsiek und Rebekka Schmidt und bedanke mich mit einer tiefer Verbeugung bei Ann-Catherine Hoffmann, Martina Regler und Ramona Müller-Linow für ihren selbslosen Einsatz für das Rockets-Team.

Trotz allem Unglück gab es auch Positives zu berichten. Viele Damen fanden sich an diesem Tag auf für sie vollkommen ungewohnen Positionen wieder und alle schlugen sich tapfer. In der Defensive sorgten sie mit zwei Doubleplays für Aufsehen. Und auch Offensiv gab es einige schöne Aktionen vor allem im zweiten Spiel zu bewundern: Meike Gratz schlug 3 von 4 (mit einem Run), Sina Wirth schlug 2 von 4 mit einem Homerun und einem Double, Katja Sliva schlug 2 von 3 (1 Triple, 1 RBI, 1 Run).

Gespielt haben: Meike Gratz (3B, SS), Ramona Müller-Linow (CF), Sina Wirth (SS, C, P), Nadja Wirth (P, C), Rebekka Schmidt (LF, 3B), Saskia Steinmetz (RF, SS, 3B, CF, LF), Katja Sliva (1B), Katja Jockel (2B), Anke Schachtsiek (C), Julia Rieger (RF, LF), Martina Regler (SS), Ann-Catherine Hoffmann.