Split im Nachbarschaftsduell

5:11 Niederlage und 6:4 Sieg

Vergangenen Sonntag traten die Rockets-Ladies in ihrem letzten Heimspiel der Saison gegen die Nachbarn aus Dreieich an. Die Begegnung endete im Split, was beiden Mannschaften die Verfolgung der Tabellenführer aus Mainz erschwert.

 

Im ersten Spiel erhielt Petra Reußner das Vertrauen als Pitcherin von ihrem Coach. Dreieich´s Lead Off A.-L. Rübeling konnte einen Run nach Double erzielen und gab den ersten Vorgeschmack auf Dreieichs Offensivabteilung, mit der Darmstadt in diesem Spiel so seine Mühen haben sollte. Im Gegenzug gelang Darmstadt drei Durchgänge lang nichts Produktives gegen Pitcherin Ulrike Nöll. Obwohl Lead-Off Meike Gratz und die ihr folgende Katja Sliva sich mit je einem Single auf Base brachten, gelang es den nachfolgenden Schlagfrauen nicht, die Runs zu sichern. Erst im vierten Durchgang platzte der Knoten und Nadja Wirth punktete den ersten Run für ihr Team. Doch bis dahin hatte Dreieich schon 6 Runs vorgelegt und die Aufholjagd begann. Die Erfolgsserie brach bei Dreieich auch im fünften Durchgang nicht ab und sie bauten ihren Vorsprung auf 11 Runs aus. Erst ein Pitcher-Wechsel zu Nadja Wirth brachte Dreieich´s Offensivbemühungen zum Erliegen. Somit stand es Mitte des fünften Durchgang bedrückend 1:11 gegen Darmstadt. Doch so schnell wollten die Rockets-Ladies sich nicht geschlagen geben. Und es sollte wieder Lead-Off Meike Gratz sein, die das Offensivinning standesgemäß mit einem Hit begann. Mit einem Aus versenkte Sina Wirth den zweiten Pitch von Uli Nöll so weit im Centerfield, dass sie einen 2-RBI-Inside-The-Park-Homerun erlaufen konnte, bevor das Schlagrecht wieder wechselte. Dreieich fand gegen die stark pitchende Nadja Wirth keine Mittel und blieb für den Rest des Spieles punktlos. Darmstadt konnte im sechsten Durchgang nach Hits von Jacky Krepper und Katja Sliva und Errors in der Dreieich-Defensive zwei Punkte nachlegen. Doch im siebten und letzten Nachschlag blieben die Punkte aus, weshalb das Spiel 5:11 verloren ging.

 


1234567RHE
Dreieich140150011166
Darmstadt0001220592


Das Spiel wurde verloren, weil die Offensivmaschinerie viel zu spät in Gang kam, und die erzielten 9 Hits zu sehr verteilt waren. Lediglich Meike Gratz hat eine konstante Leistung gezeigt: Von 4 Möglichkeiten hat sie 3 Hits erzielt.

Das zweite Spiel begann vielversprechender für die Rockets-Ladies. Ein Three-up-three-Down auf Dreieichs Seiten folgte ein Hit-Feuerwerk der Rockets-Offensive. Das gesamte Team durfte in diesem ersten Durchgang ran und nach 5 Hits (Meike Gratz, Katja Sliva, Nadja Wirth (1-RBI-Double), Saskia Steinmetz, Ramona Müller-Linow) waren 4 Runs auf dem Scorebord. Dreieich konnte dem lediglich einen Run im zweiten Durchgang entgegenbringen. Darmstadt ließ auch im zweiten Durchgang nicht locker und verbuchte weitere zwei Punkte durch Meike Gratz und Sina Wirth. Doch ab nun wollten keine Runs mehr gelingen. Die Hits waren zu sehr verteit und so sollten keine Punkte mehr den Weg nach Hause finden. Dreieich legte im vierten Durchgang 3 Punkte nach, und verkürzte auf 6:4. Der Pitcherwechsel zu Sina Wirth gebot aber allen weiteren Offensivbemühungen Einhalt und so ging der Sieg diesmal nach Darmstadt.

 


1234567RHE
Dreieich0103000455
Darmstadt420000-6112


Überzeugt haben die beiden Pitcherinnen Sina und Nadja Wirth, welche die Offensive der Gegner zu jeder Zeit voll im Griff hatten. Offensiv haben überzeugt: Nadja Wirth (4 von 4, 1 Double, 2 RBIs, 1 Walk), Katja Sliva 2 von 4 (1 Run) und Saskia Steinmetz 2 von 4 (1 RBI).

Gespielt haben: Meike Gratz (CF), Katja Sliva (1B), Sina Wirth (SS, P), Petra Reussner (P, 3B), Nadja Wirth (P, SS, 3B), Katja Jockel (2B), Saskia Steinmetz (LF), Mareen Klausnitzer (RF), Jacqueline Krepper (C), Ramona Müller-Linow (RF).