Sweep gegen Bad Homburg

Am Samstag, den 09.09.2012 brachen die Damen der 1. Mannschaft gut gelaunt und bei bester Stimmung zum letzten Saisonspieltag der Verbandsligamannschaft nach Bad Homburg auf. Zwar nicht in Bestbesetzung, aber mit genug Leuten, um die Spiele bestreiten zu können. 

 

Das erste Spiel begann auf Seiten der Rockets mit einem großen Punkteregen. Gegen Hornets-Pitcherin Tamara Metzger kam die Rocketsoffensive im ersten Inning fast dreimal durch und die Ladies brachten 20 Punkte auf das Scoreboard. Zwar mit nur 3 Hit durch Gratz M. (1B) und 2x Jockel K. (2B mit 2 RBIs und 1B) aber dennoch, die Konzentration wurde auf die Probe gestellt, denn durch das warme Wetter und die Pitchingprobleme der Bad Homburger kamen insgesamt 12 Raketen durch einen Base on Ball auf die Bases. Die Defensive der Raketen gestaltete sich eintönig und schnell, durch eine hervorragende Pitcherleistung von Reußner P. mit 2 Strike-Outs und einem Flugaus durch Jockel K. wechselte das Angriffsrecht schnell. Auch das 2. Inning sollte sich nicht groß ändern. Durch 4 Base on Balls und 3 Hits der Raketen (2x Wirth N. 3B mit 2 RBIs, 1B und Wirth S. 1B) und einem Aus durch Jockel K. kamen 10 Punkte zustande. Verzweiflung auf Seitens der Bad Homburger veranlasste den Wechsel der Pitcherin Metzger T. auf Spielerin Rockenbach D. Durch die darauf folgenden zwei weiteren Outs von Vierheller Ch. und Wirth S. kam Bad Homburg erneut an den Schlag. Wieder hervorragende Pitcherleistung von Reußner P.: Das erste Aus ein Strikout. Doch dann durch einen wunderschönen Schlag in das Leftfield, gelang den Bad Homburg Hornets ihr erster Punkt: Durch einen Inside-the-Park-Homerun von Metzger T. Nach 6-3 Out und Flyout von Gratz M. waren die Raketen wieder an der Reihe. Durch einen wunderschönen Stand-Up-Triple von Jockel K., weiteren Base on Balls, einem Hit by Pitch und den folgenden Schlag von Vierheller Ch. (2B mit 1 RBI) kamen weitere 5 Punkte aufs Papier für die Rockets-Ladies. Trainer Musiol A. wechselte für das letzte Inning Pitcherin Reußner P. durch Gratz M. Gratz M. mit noch nicht so viel Pichingerfahrung, gab den ersten drei Schlagfrauen der Hornets einen Freifahrtschein auf die Erste Base. Durch einen Hit der dritten Base Frau Schmeling M. folget zwar ein weiterer Punkt für die Hornets, aber auch das erste Aus. Durch 3 schöne Pitches von Gratz M., das 2. Aus mit einem Strike Out und das Fly Out durch Krepper J. das 3. Aus. Endstand 34:2.

 


1234567RHE
Darmstadt19105----3460
Bad Homburg011----2112

 

Das zweite Spiel begann wieder mit Pitcherin Rockenbach D. Mit 2 Base and Balls, einem Hit by Pitch und einem Hit durch Wirth S. (2B mit einem RBI) gab es 4 Punkte auf Rocketsseite zu verbuchen. Weiter mit Gratz M. als Pitcherin für die Raketen merkte man die Nervosität der noch unerfahrenen Werferin. Mit 3 Base and Balls in Folge und einem Hit by Pitch gelang es den Hornets-Damen 2 Punkte zu erzielen. Durch ein Flug-Aus der Leftfielderin Romen J. und 2 Strike-Outs von Gratz M. sollte es das aber fürs erste gewesen sein.  

Wieder das Angriffsrecht für die Raketen: Startete Herth J. mit sehr gutem Augenmaß ihr erstes at Bat in diesem Spiel mit einem Base on Balls. Auch Krepper und Gratz gelangen so auf die erste Base. Durch 5 in Folge erlangte Basehits (Vierheller Ch., Wirth N., Wirth S., Reußner P. und Jockel K.) gelang es den Raketen weitere 9 Punkte zu erlaufen. Wieder Herth J. am Schlag, wird an diesem Tag zum 3. Mal durch einen Hit by Pitch aufs erste Base gelassen. Erstes Aus durch Leftfielderin Hofmann M., einem folgenden Base on Balls für Gratz M. folgten auf einen wunderschönen Hit von Wirth N. (2B) zwei weitere Punkte für die Raketen. Aus von Vierheller Ch. durch SF8 (Flyout) und einem missglücktem Rundown von Wirth N. waren die Hornets wieder an der Reihe. Diesmal besser gestartet, beginnt Gratz M. mit einem Strike-Out. 2 folgende Fly-Outs durch Centerfielderin Vierheller Ch. und Pitcherin Gratz M. bedeuteten keine zugelassenen Punkte für Gratz M. Wieder am Schlag für die Rockets Reußner P. gelangt durch ein Base on Balls auf die erste Base. Doch auch Pitcherin Rockenbach D. gelang es dieses Inning ohne Punkte zu absolvieren. Die Raketen durch die Sonne und den näher rückenden Abend doch eine wenig angestrengt, beginnen zwar mit einem Fly-Out im Leftfield durch Romen J. und einem schnell folgenden zweiten Aus durch Wirth S. zu Jockel K. an der zweiten Base. Doch daraufhin kamen durch Pech und kleine Missgeschicke 8 Punkte für Bad Homburg aufs Papier. Dann jedoch endete diese kleine, kaum merkliche Misere durch ein Aus am ersten Base. Die Raketen wieder am Schlag ließen sich nicht runterziehen und ergatterten sich durch schöne Schläge von Krepper J. (2B) Gratz M. (2B mit RBI) und weitere Hits von Vierheller (1B), Wirth N. (2B mit 2 RBI) und Wirth S. (2B mit RBI) und einem Base on Balls für Reußner P. 6 Punkte. Durch den Pitcherwechsel von Gratz M. zu Wirth N. hatten die Hornets etwas zu kämpfen. Durch ein schnelles Flug-Aus durch Erste-Base-Frau Gratz M. gelang Woth K. zwar ein Base-Hit, aber das sollte es auch gewesen sein. Zwei Strike-Outs beendeten das vierte Inning ohne Punkte auf Seitens der Bad Homburgerinnen.

Das letzte Inning begann erneut mit Krepper J. und einem Base Hit (1B) gefolgt von Gratz M. (BB). Ebenfalls auf die Base kam Vierheller durch einen Fehler der Defensive, woraufhin Krepper J. einen Punkt erlief. Durch ein Flug-Aus von Wirth N. kam Gratz M. ebenfalls nach Hause. Zwei schön geschlagene Bälle von Wirth S. (1B mit RBI) und Reußner P. (1B) brachten zwei zusätzliche Läufer auf die Bases und einen weiteren Punkt nach Hause. Durch unkontrollierte Pitches der Werferin Rockenbach und ein Fehler der zweiten Basefrau brachten die Läufer weiter in Richtung Ziellinie. Ein letzter Versuch alles zu drehen, durch einen Wechsel von Rockenbach D. zu Kettner A., misslang. Zwei weitere Base on Balls und einen wild Pitch brachte die beiden Läuferrinnen Wirth S. und Reußner P. nach Hause. Ein missglückter Stealversuch brachte das zweite Aus und das dritte Aus an der ersten Base. Das letzte Mal in der Defensive bekam zum Schluss noch Werferin Wirth S. eine Chance. Am Schlag Metzger T. wenig beeindruckt schlägt einen Base Hit. Darauf folgen 2-mal Strike Out für Wirth und zum Schluss das letzte Aus an der ersten Base. Endstand 26:10.

 


1234567RHE
Darmstadt0004300741
Bad Homburg1012121813-

 

Gespielt haben: Gratz M (1B, P), Vierheller Ch (CF), Wirth N (1B, 3B, C, SS, P), Wirth S (SS, P), Reußner P (P, 1B, C), Jockel K (2B), Herth J (RF), Krepper J (C, 3B), Klausnitzer M (LF), Julia Romen (LF).

 

Bedanken möchten wir uns bei den 2 Mitgereisten verletzten Schmidt R. und Müller-Linow R. für die Unterstützung. Ebenfalls bedanken möchten wir uns für die Unterstützung von Judith Herth, die an diesem Tag ein wenig Pech mit den Pitcherrinnen aus Bad Homburg hatte (3-mal getroffen). Gute Besserung für deine Hand und deinen Fuß. Ohne dich hätten wir echt ein Problem gehabt, danke schön.