Meisterschaft besiegelt

2. Damenteam Meister der Landesliga Nord

Die Saison beendete die zweite Damenmannschaft der Rockets mit einem Doppelspielwochenende nach genau zweimonatiger Spielpause. Am Samstag reisten die Damen nach Babenhausen. Am Sonntag spielten sie dann in und gegen Neu-Anspach.

 

 

@Neu-Anspach

Das dritte und vierte Spiel des Wochenendes und letzte Spiele der Saison spielten die Ladies im "fernen" Neu-Anspach. 

Gegen Pitcherin R. Groh kam die Raketengeier-Offensive nur langsam in Fahrt. Doch dann profitierten die Ladies von Kontrollschwierigkeiten der gegnerischen Pitcherin und fuhren einen Run im zweiten und weitere sieben Runs im dritten Durchgang mit lediglich einem Hit ein. Doch dieser Hit hatte es in sich. Bei geladenen Bases versenkte Nadja Wirth den zweiten Pitch direkt hinter dem Left-Field-Zaun zu einem bombastischen Grand-Slam-Homerun, ihrem bereits zweiten Homerun des Wochenendes. Herzlichen Glückwunsch hierzu! Dieses Inning sollte eine Art Vorentscheidung darstellen, denn der Rest des Spiels ist schnell erzählt: Während Neu-Anspach keine Mittel gegen das souveräne und konstante Pitching von Sina Wirth fand und lediglich zwei Punkte erzielen konnte, bleiben die Gäste weiterhin entweder geduldig oder aggressiv und verbuchten einen weiteren Punkt im vierten Durchgang und weitere sieben im fünften und somit letzten Inning. Und somit ging das erste Spiel des Tages, und gleichzeitig die Meisterschaft der Landesliga Nord, umjubelt und verdient an die Spielgemeinschaft Darmstadt Rockets + Dreieich Vultures.

 

 

 


1234567RHE
SG01717--1682
Neu-Anspach20001--341

 

Das zweite Spiel erhielt Neuzugang Julia Romen die Gelegenheit, sich zum ersten Mal in ihrer Karriere auf dem Pichers-Mound auszuprobieren. Trotz ihrer Nervosität gab sie eine gute Leistung ab. Das gegnerische Team erzielte im ersten Durchgang 4 Runs, doch die Raketengeier-Offensive hatte ebenfalls stark gearbeitet und 6 Runs vorgelegt. Wie auch im ersten Spiel erarbeitete sich die Offensiv-Abteilung langsam ein Polster gegen Pitcherin K. Marx. Die zwischenzeitlich für die Gäste pitchende Astrid Bösser hingegen hielt die Offensivbemühungen der Gastgeberinnen sehr gut in Schach. Es dauerte bis ins vierte Inning, bis die Adler wieder etwas Zählbares auf das Scorebord brachten. Doch bis dahin hatten die Weiß-Blauen sich bereits ein dickes Polster erarbeitet: Drei Runs in Durchgang zwei unter anderem nach Hit, und zwar ihrem ersten Hit und ersten RBI in ihrem allerersten Spiel überhaupt, von Hager Gebreighzeher; drei Runs in Inning drei nach Hits von Maren van Baal (Single), Jacqueline Krepper (Single) und Sina Wirth (3-RBI-Double); und zwei Punkte im vierten Durchgang nach Hits von Mareen Klausnitzer (Single), Nadja Wirth (Sac-Fly), Julia Romen (Single) und Sina Wirth (1-RBI-Double). Ein Pitcher-Wechsel auf Seiten der Gäste zu Sina Wirth beendete jegliche Offensivbemühungen der Eagles. Die Raketengeierdamen hingegen punkteten fröhlich weiter. Und auch hier war es wieder unter anderen Hauptakteurinnen Hager Gebreighzeher, durch deren Schlag zwei Läuferinnen sicher die Platte überqueren konnten. Im siebten Inning gefiel besonders Julia Romen´s satter Single durchs Infield, der zwei weitere RBIs für das Team bedeutete. Und so ging auch dieses letzte Spiel der Saison verdient an die Landesligameisterinnen! Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Saison!

 

 

 

 

 


1234567RHE
SG633204422171
Neu-Anspach40050011075

 

Gespielt haben: Mareen Klausnitzer (CF, 2B), Maren van Baal (2B, CF), Nadja Wirth (1B, C), Julia Romen (SS, P), Sina With (P, 1B), Hager Gebreighzeher (3B), Jacqueline Krepper (C), Julia Rieger (RF), Sinit Gebreighzeher (LF).