Sweep um Haaresbreite verpasst

Damen II holen ersten Saisonsieg

Das zweite Damenteam der Darmstadt Rockets holte vergangenen Samstag endlich den lange fälligen und hoch verdienten Sieg im zweiten Spiel der Begegnung gegen die Spielgemeinschaft Main-Taunus Redwings und Dreieich Vultures. Eigentlich hätten die Damen einen Doppelsieg gegen das unterbesetzte Team nach Hause bringen können, leider ließen sie sich im letzten Inning und Nachschlag der Gastgeberinnen die Butter vom Brot stehlen und hatten das Nachsehen.

 

Teambild Damen II 15.06.2013

 

 

Doch von Anfang an:

Yoania Silva-Gonzales (P) und Elif Esiyok (C) gegen Carla Müller (P) und Mara Geske (C) hieß das Battery-Duell im ersten Spiel des Tages. Carla Müller fand nicht sofort ins Spiel und die Rocket-Hoppers konnten direkt 3 Punkte einfahren, bevor sie wieder in die Defensive mussten. Die Gastgeberinnen hingegen blieben im ersten Durchgang punktlos, alle Treffer landeten bei der Pitcherin Yoania Gonzales, und sie machte die einfachen und sicheren Aus. Den Rocket-Hoppers-Damen gelang im zweiten Durchgang nur ein Run wieder durch Lead-Off Maren Tilk. Sie galang durch Hit-by-Pitch gegen das Fußgelenk auf das erste Base und stahl das zweite. Wie sich im Nachhinein herausstellte, verletzte sie sich bei ihrem Slide ans zweite Kissen die Bänder am Fußgelenk erneut, sodass sie für die nächtse Zeit ausfällt. An dieser Stelle gute Besserung und ein "Hut ab" dafür, dass sie in diesem Zustand noch zwei Spiele durchgespielt hat. Sie wurde von ihrer Teamkameradin Elif Esiyok sicher nach Hause befördert. Den rot-blauen Gegnern gelangen im Nachschlag zwei Punkte, und so verkürzten die den Vorsprung auf 2:4. Dies wollten die Rocket-Hoppers-Damen offensichtlich nicht auf sich sitzen lassen und sie starteten ein furioses drittes Inning. Mit zwei Aus gelangen ihnen unglaubliche 8 Runs unterstützt durch Unsicherheiten der Pitcherin aber auch durch schöne Hits von Maren Tilk (1-RBI-Single) und Elif Esiyok (1-RBI-Double). Auch in diesem Durchgang hielt die Defensive der Grün-Blauen um das gute Pitching von Yania Gonzales dicht und leistete sich nur einen Error, der dann auch mit einem Punkt bestraft wurde. Wieder im Angriff konnte die nun pitchende Astrid Bösser die Offensivbemühungen der Gäste nur bedingt schwächen, zwei weitere Punkte fanden den Weg ins Protokoll. Die Red Vultures profotierten von leichten Ermüdungserscheinungen der Pitcherin Gonzales und erzielten 6 Punkte. Somit ging es mit einem immer noch dicken Polster von 14:9 in das fünfte und aufgrund der Zeitbegrenzung letzte Inning. Hier konnten die Grün-Blauen Ladies nochmal zwei Punkte draufpacken: Zwei Hit-by-Pitches an Jennifer Witulla und Franca Mann waren die Grundlage dafür: 16:9. Nun mussten die Gastgeberinnen "nur" noch das letzte Defensivinning durchstehen, um den Sack zuzumachen. Doch es kommt bekanntlich immer alles anders als man denkt. Und so verloren die Damen dieses Spiel doch noch unglücklich, obwohl sie es die ganze Zeit über führten. Die Gesichter waren lang und die Enttäuschung groß. Der erste Sieg der Saison war zum Greifen nah gewesen und doch dahin.

 

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Rockethoppers 3 1 8 2 2 - - 16 4 4
Red Vultures 0 2 1 6 10 - - 19 9 1


Besonders aufgefallen sind im ersten Spiel Maren Tilk (2 Singles, 1 RBI, 1 HP und 3 Runs) und Franca Mann, die ein sehr gutes Auge an der Platte bewies und von vier Möglichkeiten 3x durch Walk und einmal per HP auf die Base kam und ebenfalls 3 Runs für ihr Team erzielte.



Nach einer kurzen Zusammenkuft war die Enttäuschung abgeschüttelt und der Kapfgeist wieder zurück und die Rocket-Hoppers starteten voller Elan und Siegeswillen in das zweite Spiel des Tages. Diesmal erhielt Neu-Pitcherin Julia Romen das Vertrauen ihrer Trainerin und sollte das erste Mal in ihrer Karriere ein Spiel starten. Als Catcherin wurde ihr Jacqueline Krepper zur Seite gestellt, auf der Gegenseite hieß die Battery Natascha Pfeifer (P) auf Marie Pacher (C). Wie be- und versprochen starteten die Rocket-Hoppers fulminant durch, profitierten aber auch durch Unsicherheiten der gegnerischen Pitcherin. Ausbeute: 6 Punkte, denen die Red Vultures in ihrem Nachschlag lediglich drei entgegenen konnten, mitunter durch Julia Romens ersten Strike-Out ihrer Karriere aber natürlich auch durch sichere Defensivarbeit. Im zweiten Durchgang bauten die Grün-Blauen ihre Führung um weitere vier Punkte durch Yoania Gonzales (per Error auf Base), Jacqueline Krepper, Natalie Witulla und Hager Gebreigzeher (alle Walks) aus. Das Protokoll der Gastgeberinnen blieb leer. Der dritte Durchgang gestaltete sich sehr punktreich auf beiden Seiten. Die Rocket-Hoppers bauten weiter an Ihrer Führung unter anderem durch Back-To-Back Hits der Line-Up-Mitte (je ein Single von Yoania Silva Gonzales und Jacqueline Krepper und ein bombastischer Hit in die Lücke zwischen Center und Right, den die flinke Rebecca Haacke zu einem 2RBI-Inside-The-Park-Homerun erlief). Doch auch die Gastgeberinnen wollten sich nicht geschlagen geben, profotierten in diesem Inning von einem kurzzeitigen nachlassen der Kräfte von Julia Romen. Zwischenstand vor dem vierten (und zeitbedingt) letzen Inning: 11:13. Ein Déja-Vue ahnend, wollten die Rocket-Hoppers-Ladies ihren Vorsprung vergrößern um nicht wieder das gleiche Schicksal erleben zu müssen wie im ersten Spiel. Gesagt, getan, und auch die nun für die Red Vultures pitchende Katrin Brauner sollte keine leichte Zeit auf dem Rubber haben. Insgesamt 8 Punkte holten die Gäste in diesem Durchgang. Unter anderem durch einen Single von Julia Romen und einem weiteren 2-RBI-Inside-the-Park Homerun von Yoania Silva Gonzales. Nun ging es mit dem Zwischenstand von 21:11 und einem erneuten dicken Polster von 10 Punkten in den letzten Nachschlag der Gastgeberinnen. Und die Heldin dieses letzten Innings war Jacqueline Krepper: Das erste Aus erzielte sie durch ihren sauberen Wurf zu Short-Stop Yoania Silva Gonzales, welche die stehlende Läuferin direkt wieder auf die Bank beförderte. Und auch die folgende Schlagfrau schickte Jacky unverrichter Dinge zurück, indem sie ihren hohen Foulball an den Backstop aus der Luft fing. Und auch der Ball zum dritten Aus blieb in Infield; ein einfaches Fly-Out zu Short-Stop. Das Spiel war vorbei und die Freude unbändig groß. Der erste Saisonsieg war eingefahren und das Grinsen den Mädels nicht mehr aus dem Gesicht zu bekommen.

Besonderes aufgefallen sind im zweiten Spiel: Jacqueline Krepper hat in 4 at bats 1 Single und 3 Walks erzielt und hat selbst 4 Punkte gemacht; Natalie Witulla hat sich in 4 at bats 3 Walks und einen HP erarbeitet und drei Punkte erlaufen; Rebecca Haacke hat in vier at bats zwei Walks, einen 2-RBI-HR und drei Runs erzielt; Yoania Silva Gonzales hat zwei von 4 geschlagen mit einem Single und ebenfalls einem 2-RBI-Homerun und hat 3 Punkte selbst erlaufen und Berit Levita hat in 4 at bats 3 Walks erarbeitet.

 

Defensiv soll neben den bereits beschrieben Akteurinnen die Pitching-Leistung von Julia Romen nicht unerwähnt bleiben. Sie hat ihr erstes Spiel gepitcht und ihre Aufgabe sehr gut gemeistert und mit zwei Strike-Outs noch untermauert. Sie hat nicht nur ihren ersten Win sondern auch den ersten Win der Saison des Teams gepitcht - hierzu herzlichen Glückwunsch!

 

Mit diesem Spiel haben die Ladies der Spielgemeinschaft die rote Laterne an die Babenhausen Blue Devils abgegeben, die zwar ebenfalls nur einen Sieg aber 6 Niederlagen mehr haben. Am Samstag, den 22. Juni wird das Team gegen genau diese Blue Devils in Babenhausen antreten und man erhofft sich weitere Siege um sich mehr von den Blue Devils distanzieren zu können und sich in der Tabelle weiter nach oben bewegen zu können.

 

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Rockethoppers 6 4 3 8 - - - 21 6 3
Red Vultures
3 0 8 1 - - - 12 5 3



Gespielt haben: Maren Tilk (Erbach - SS, 2B), Elif Esiyok (Erbach - C, CF), Jacqueline Krepper (Rockets - CF, C), Yoania Silva Gonzales (Erbach - P, SS), Mareen Klausnitzer (Rockets - 2B), Susanne Krämer (Erbach - LF, CF), Hager Gebreigzeher (Rockets - 3B, LF), Franca Mann (Rockets - RF, LF), Corinna Kaisers (Erbach - 1B, PR), Natalie Witulla (Erbach - PR, 3B), Melanie Heger (Rockets - P, CF), Rebecca Haacke (Rockets - P, 3B, 1B), Jeniffer Witulla (Erbach - LF, 2B), Berit Levita (Erbach - LF, RF), Julia Romen (Rockets - P).

 

Teambild Damen II 15.06.2013 crazyJulia PitchingJulia Pitching 2