Damen II zwingen Tabellenführer in die Knie

Spiele wie Tag und Nacht - 22:7 Sieg und 2:18 Niederlage

Vergangenen Samstag hatte die zweite Damenmannschaft endlich ihr erstes Heimspiel im Rockets Ballpark. Zu Gast waren die Gießen Busters. Mit nur einer Niederlage reiste der Tabellenführer Landesliga Nord an, mit einer weiteren im Gepäck machten sie sich wieder auf den Heimweg in den hohen Norden.

 

Rockethoppers-Pitcherin Tanja Beisel begann das Spiel richtungsweisend mit einem Strike Out, das Team musste jedoch noch 3 Runs hinnehmen, bevor Tanja das Inning mit einem weiteren Strike Out beendete. Diese Punkte und noch zwei mehr holte sich das Team in seinem Nachschlag gegen Pitcherin Michaela Klinke direkt wieder unter anderem durch schöne 1-RBI-Hits von Rebekka Haacke und Mareen Klausnitzer. Während Gießen im zweiten Durchgang erneut drei Punkte einfuhr, konterten die Rockethoppers mit doppelt so vielen, besonders sehenswert war hier der 2-RBI-Double in die Lücke zwischen Center- und Rightfield von Tanja Beisel. Mit den drei Schlagfrauen der unteren Line-Up der Busters machte die Grün-Blaue Spielgemeinschaft im dritten Durchgang kurzen Prozess. Im Nachschlag hingegen legten die Ladies nochmal richtig los, unterstützt durch Unsicherheiten der nun werfenden Anja Templin aber auch durch schöne Hits von Jacky Krepper (2-RBI-Single) und Julia Romen (1-RBI-Single). Gießen konnte im vierten Durchgang nochmal einen Punkt nachlegen, und somit brauchten die Rockethoppers lediglich einen Run über die Platte zu bringen, um den vorzeitigen Spielabbruch wegen Überlegenheit zu erzwingen. Mareen Klausnitzer gelang durch einen Hit-by-Pitch auf Base, Hager Gebreigzeher und Jennifer Witulla erwarbeiteten sich einen Walk, und so kam Tanja Beisel mit keinem Aus und Bases Loaded an die Platte. Sie fackelte nicht lange, schlug einen Single in die SS-2B-Lücke, Mareen Klausnitzer lief den Winning Run nach Hause, und der Sieg war mit Mercy-Rule gesichert.

 

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Gießen 3 3 0 1 - - - 7 4 3
Rockethoppers 
5 6 10 1 - - - 22 6 3

 

Das gesamte Team hat eine solide Leistung abgegeben. Jede Spielerin hat mindestens selbst einen Punkt erlaufen oder eine ihrer Teamkolleginnen durch ihre Aktion sicher über die Platte befördert. Die obere Line-Up hat das Vertrauen der Coaches gerechtfertigt, denn sowohl Tanja Beisel (5 von 5, 3 Walks, 2-RBI-Double, 1-RBI-Single, 3 Runs), als auch Rebekka Haacke (2 von 2 Walk und 1-RBI-Single, 2 Runs), Julia Romen (Walk, 1-RBI-Single, 2 Runs) und Lara Runkel (4 von 4, 3 Walks, 1 HP, 4 Runs) haben alle ihre Möglichkeiten zu Punkten verwertet. Tanja Beisel hat in vier gepitchten Innings 5 Schlagfrauen per Strike Out wieder auf die Bank geschickt.

 

Das zweite Spiel des Tages gestaltete sich leider nicht mehr ganz so günstig für die Rocket-Hoppers. Die Offensive wollte nicht mehr richtig in Fahrt kommen und so geriet das Team sehr schnell in einen Rückstand, den es nicht mehr aufholen konnte. Den Damen gelangen in vier gespielten Durchgängen lediglich vier Hits, damit lässt sich im Regelfall kein Spiel gewinnen. 

 

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Gießen 11 2 4 1 - - - 18 10 0
Rockethoppers 0 0 1 1 - - - 2 4 1

 

Im zweiten Spiel hat Yasemin Esiyok überzeugt: Sie hat sowohl am Schlag (2 von 2, 1 Single, 1 Double, 1 Run) als auch auf der Short-Stop-Position mit einigen schönen Plays geglänzt. 

 

Gespielt haben: Tanja Beisel (P), Rebekka Haacke (1B), Julia Romen (CF, P), Yasemin Esiyok (C, SS), Lara Runkel (SS, P, CF, 2B), Jacqueline Krepper (3B, C), Susanne Krämer (LF), Mareen Klausnitzer (DP, 2B), Hager Gebreigzeher (RF, 3B), Jennifer Witulla (2B), Corinna Kaisers (CF, 1B), Witulla Natalie (LF, 3B), Helen Keller (LF), Julia Schwöbel (RF).