Juniorinnenteam bestreitet erstes Spiel der Rockets-Geschichte

Der vergangene Sonntag (08. September 2013) war ein historischer in der Rockets-Geschichte. Zum ersten Mal seit Gründung der Rockets 1986 trat ein reines Softball-Juniorinnen-Team im offiziellen Spielbetrieb an. Die Rockets übernahmen in der Perspektivliga Südwest den Startplatz der Main-Tauns Redwings die zum letzten Spieltermin leider kein Team mehr schicken konnten. Und so ergriffen die jungen Rockets-Girls die Chance und traten in Mannheim gegen die Nachwuchsteams der Mannheim Tornados und Karlsruhe Cougars an.

Um 11 Uhr hieß es also "Play Ball" zum ersten Spiel des Tages gegen Mannheim. Die jungen Raketen-Girls schlugen sich sehr gut gegen das gegnerische Team. Sie bewiesen ein sehr gutes Auge an der Platte und brachten die Bälle ins Spiel, wenn auch sie meist noch nicht genügend Druck hinter den Ball bringen konnten, und somit meist in ein Infield-Aus verwandelt wurden. Vier Läuferinnen konnten in diesem ersten Spiel sicher das erste Base erreichen: Judith Herth erzielte den einzigen Hit des Teams, sollte jedoch am ersten Base stranden müssen. Razan Hassan Kasem und wieder Judith Herth gelangten per Hit-by-Pitch aufs Base und Nina Pritzsche war nach einem Error sicher. In der Defensive zeigen sich die Mädels sehr souverän. Sie leisteten sich in diesem Spiel lediglich einen Error und es gab sehr viele schöne Plays zu bewundern. Gleich im ersten Inning war das erste Highlight des Tages: Die 11jährige Paula Rademacher wurde von ihren Coaches zur Outfieldchefin ins Centerfield berufen und fing den weiten Schlag der Mannheimer Offensive sicher zum zweiten Aus im ersten Durchgang. Die Pitcherin Franca Mann warf ein hervorragendes Spiel und leistete sich nur wenige Walks. Judith Herth überzeugte offensiv durch eine 1000-One-Base-Percentage, da sie an beiden ihren Möglichkeiten das erste Base erreichte (1x Hit, 1x HP).

Im zweiten Spiel des Tages stand sich das junge Team den Cougars aus Karlsruhe gegenüber. Die Offensive kam im zweiten Spiel etwas mehr ins Rollen. Gleich im zweiten Durchgang konnten die Raketinnen drei Punkte verbuchen: Franca Mann gelang per Hit-by-Pitch auf das erste Kissen und nach Wild Pitches und Passed Balls konnte sie den ersten Punkt für ihr Team scoren. Razan Hassan Kasem nutze die Gelegenheit des dropped Third Strikes und erlief das erste Base. Der nachfolgende Hit von Judith Herth bringt sie ans dritte Base. Aber es bleibt Adiam Aman Gebre vorbehalten den Punkt nach Hause zu schlagen. Judith scorte dann durch Unsicherheiten der Pitcherin. Im fünften Durchgang sollte ein weiterer Punkt den Weg auf die Anzeigetafel finden: Die junge Anna Quast erzielte einen Hit, gelang nach Error bis auf das dritte Base, von wo sie auf einen Wild Pitch den nächsten und letzten Punkt für ihr Team scoren konnte.

 

Das erste Juniorinnenspiel der Rockets-Girls war ein voller Erfolg. Alle drei Pitcherinnen (Franca Mann, Hager Gebreigzeher und Judith Herth) haben eine solide Leistung abgegeben, Judith konnte sogar ihr erstes Strikeout gegen Karlsruhe feiern. Beide Catcherinnen (Nina Pritzsche und Olivia Farruggio) hielten die Platte souverän unter Kontrolle. Obwohl viele der Mädchen auf ungewohnten Positionen gespielt haben und sie garantiert das jüngste Team an diesem Spieltag waren, haben sie sich sehr teuer verkauft und am Ende des Tages auch sehr viel Lob ihrer Coaches abgesahnt. Für alle war es eine sehr schöne Erfahrung und alle haben sehr viel gelernt.

Gespielt haben: Hager Gebreigzeher (14 Jahre; 3B, P), Anna Quast (12 Jahre; 2B), Nina Pritzsche (16 Jahre; C, SS, 1B), Olivia Farruggio (17 Jahre; SS, C), Franca Mann (16 Jahre; P, 3B, SS); Razan Hassan Kasem (11 Jahre; RF), Judith Herth (14 Jahre; 1B, P), Adiam Aman Gebre (12 Jahre; LF), Paula Rademacher (11 Jahre; CF).

Teambild3

 

 

Bild 2Bild 3Bild 4Franca at bat4Franca PitchingHager + annaHager at batJudith at bat 1Judith+Anna+PaulaMeeting Nach dem SpielNina + AdiamNina CatchingOli at bat 3RazanRazan at bat 1Razan at bat 2Team sitzendanna at batBild 1Team ohne Coaches 2013