Rocket-Girls erobern die Juniorinnen-Liga

4:2 Sieg gegen Dreieich Vultures und 5:12 Niederlage gegen Hünstetten Pink Lightning

Vergangenen Sonntag war es endlich soweit, das Juniorinnen-Team fuhr zu seinem ersten Liga-Spiel nach Hünstetten. Das Team um das Trainerinnen-Trio Meike Gratz, Sina Wirth und Katja Sliva war schon seit Wochen aufgeregt und freute sich auf den Tag. Doch war auch eine große Portion Nervosität am Start. Besteht das Rockets-"Juniorinnen"-Team doch nur aus drei Juniorinnen (Rebecca Haacke, Franca Mann und Nina Pritzsche) - die restlichen 10 Spielerinnen des Teams gehören dem Jugend-Jahrgang U16 (Hager Gebreigzeher, Judith Herth, Anna Quast) oder dem Schülerinnen-Jahrgang U13 (Adiam Aman Gebre, Anais Bartenschlager, Razan Hassan Kasem, Lily Hirsch, Lea Hörner, Paula Rademacher, Luisa Schmitt) an. Somit hatten gerade die jüngeren Spielerinnen im Team Respekt vor den "großen" unbekannten Gegnerinnen, die alle schon "viiiiel zu groß und viiiel zu gut" seien. Doch die Nervosität wussten die Mädchen am Sonntag sehr gut abzulegen oder zumindest zu verstecken, denn sie überzeugten an diesem ersten Spieltag nicht nur alle Zuschauer und die stolzen Eltern sondern auch sich selbst von Ihrem Können.

 

P1210094



Das junge Rockets-Team bestritt zwei Spiele hintereinander. Unterstützt wurden die Mädchen von zwei Juniorinnen-Spielerinnen der Gießen Busters, Stefanie Morgalla und Michelle Hartig, die dank des Zweitspielrechts einerseits selbst zum ersten Mal Juniorinnen-Liga-Luft schnuppern wollten und andererseits dem jungen Rockets-Team aushalfen. Das Spiel begann und alle Mädchen riefen wie auf Knopfdruck ihre fleißg antrainierte Leistung ab. Sie zeigten ein gutes Auge an der Platte, verwandelten Strike in Hits, umrundeten und stahlen Bases, machten Rundowns, Punkte und Slides. Und auch in der Defensive lief alles wie geschmiert. Die Battery Franca Mann (Pitcherin) auf Hager Gebreigzeher (Catcherin) und Anna Quast (Pitcherin) auf Paula Rademacher (Catcherin) bzw. Luisa Schmitt (Catcherin) hatten alles im Griff, die Defensive machte sichere Aus und das Outfield erlief jeden Ball. Und schon bald lagen die Rockets mit vier Punkten in Führung während die Gegnerinnen keinen Punkt erzielen konnten. Erst im letzten Inning schafften es die Mädchen aus Dreieich und Bad Homburg dann doch Punkte gegen die super aufgelegten Rockets-Girls zu erzielen. Doch auch dies brachte die Mädels nicht aus dem Konzept, und sie machten das dritte Aus, bevor die Dreieich-Offensive spürbaren Schaden anrichten konnte. Und so standen nach dem dritten Aus die Trainerinnen jubelnd am Spielfeldrand. Erst hier begriffen die Juniors, dass die Spielzeit von 1,5 Stunden vorbei war und 5 Innings gespielt waren, und der Punktestand bei 2:4 einen Sieg für unsere Super-Mädchen bedeutete. Hip Hip Hurra Rocket-Girls!

 

 

1

Das zweite Spiel des Tages bestritt das Team direkt im Anschluss gegen die pinknen Blitze aus Hünstetten. Auch hier behielt das Rockets-Team um die beiden Battries Rebecca Haacke (Pitcherin) auf Hager Gebreigzeher (Catcherin) und umgekehrt (Hager Gebreigzeher (Pitcherin) auf Rebecca Haacke (Catcherin)) lange Zeit die Nase vorn, doch war es dem Team langsam anzumerken, dass es in der Hitze nicht mit den mit zahlreichen Auswechselspielerinnen bestückten Gegnerinnen mithalten konnte. Die Konzentration ließ nach und es schlichen sich leichte Flüchtigkeitsfehler ein. Dennoch schlugen sich die Mädchen sehr tapfen und kämpften bis zum fünften Inning. Am Ende hieß es dann 12:5 für die pinksockigen Hünstetten-Girls.

 

Am Ende des Tages waren alle kaputt aber überglücklich. Von allen Seiten bekam das Team Lob zu hören und alle Mädchen freuen sich jetzt schon auf den nächsten Spieltag. Dieser wird am 13. Juli zu Hause in Darmstadt stattfinden. Wir alle freuen uns darauf, bald mehr von unseren Rocket-Girls sehen zu dürfen!

Gespielt haben: Michelle Hartig - Gießen Busters (3B, CF, 1B), Franca Mann (P, 1B, 3B), Anais Bartenschlager (CF, RF, LF), Rebecca Haacke (1B, P, C), Hager Gebreigzeher (C, P, SS), Razan Hassan Kasem (RF, 2B), Stefanie Morgalla - Gießen Busters (2B, LF), Paula Rademacher (3B, C, RF), Anna Quast (SS, P), Luisa Schmitt (LF), Lea Hörner (CF), Lily Hirsch (RF, LF).

 

Juniorinnen Huenstetten 2014 1Juniorinnen Huenstetten 2014 2P1210049Juniorinnen Huenstetten 2014 3Juniorinnen Huenstetten 2014 4Juniorinnen Huenstetten 2014 5Juniorinnen Huenstetten 2014 7Juniorinnen Huenstetten 2014 6Juniorinnen Huenstetten 2014 8Juniorinnen Huenstetten 2014 9Juniorinnen Huenstetten 2014 10Juniorinnen Huenstetten 2014 11Juniorinnen Huenstetten 2014 12Juniorinnen Huenstetten 2014 13Juniorinnen Huenstetten 2014 16Lea 2 kleinLuisa 2 kleinJuniorinnen Huenstetten 2014 19Paula kleinJuniorinnen Huenstetten 2014 18Juniorinnen Huenstetten 2014 20Juniorinnen Huenstetten 2014 14Juniorinnen Huenstetten 2014 15Juniorinnen Huenstetten 2014 21Juniorinnen Huenstetten 2014 23Juniorinnen Huenstetten 2014 24Mit Giessen

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Rockets-Juniorinnen sind immer auf der Suche nach neuen Team-Kolleginnen. Interessierte Mädchen (11-19) können gerne im Training vorbeikommen.

Juniorinnen-Softball-Training:
Dienstag 17:30 - 19 Uhr