Juniorinnen-Liga die Dritte

 Vergangenen Sonntag wurde der dritte und leider auch schon letzte Spieltag der Juniorinnen-Liga ausgetragen. Diesmal reiste das junge Rocket-Girls-Team zu den Nachbarn aus Dreieich.

 

Juniorinnen Dreieich 2014 1



Das erste Spiel bestritt das Team, welches an diesem Spieltag erneut mit zwei Spielerinnen aus Gießen und diesmal auch mit drei Spielerinnen aus Bad Kreuznach verstärkt wurde, gegen die Spielerinnen aus Dreieich und Bad Homburg. Obwohl die Rocket-Girls mit einem großen Kader von 13 Spielerinnen angereits waren, die Wolken sich gnädig vor die glühende Sonne schoben und ab und zu sogar ein paar Regentropfen für leichte Abkühlung sorgten, hatte das Rockets-Team sehr große Probleme das Wetter zu verkraften und so fiel die erste Spielerin bereits während der Aufwärmphase mit Kreislaufproblemen aus. Und es stellte sich heraus, dass Kreislaufprobleme an dem Tag ein Fluch des Teams werden sollten, denn am Ende konnten zwei Spielerinnen nicht mehr spielen und 4 weitere kämpften mit Kopfschmerzen und Schwindelanfällen. Und so startete das Team sehr verhalten und angeschlagen ins erste Spiel. Die Mädchen waren irgendwie nicht bei der Sache und es dauerte drei Innings, bis sie so richtig in Fahrt kamen. Doch leider fanden die Gegnerinnen besser ins Spiel und hatten bis zum dritten Inning bereits 8 Punkte eingefahren, denen die Rocket-Girl lediglich zwei entgegenbringen konnten. Im vierten Inning gelang endlich der Durchbruch und die Gäste aus Darmstadt konnten Punkte aufholen. Da die Zeit jedoch abgelaufen war, und das Spiel somit bereits nach 4 Innings beendet wurde, mussten sich die Mädchen mit 7:11 geschlagen geben. Insgesamt erbeutete das Team 8 Hits, leistete sich jedoch 5 Fehler.

 

Juniorinnen Dreieich 2014 3Juniorinnen Dreieich 2014 2

Offensiv gefielen besonders: Hager Gebreigzeher (2 von 3 mit einem RBI), Stine Hofmann (1 von 2 mit einem Run), Razan Hassan Kasem (1 Double mit einem Run) und Luisa Schmitt (Single mit RBI und einem Run).

Nach kurzer Verschnaufpause ging es direkt weiter gegen die Mädels aus Hünstetten. Die Mädchen mit den pinknen Socken fanden gut ins Spiel und verwandelten einen Pitch nach dem anderen in Hits. Dem konnten die Rockets zunächst nichts entgegen bringen. Doch nach und nach trauten sie sich auch an der Platte immer mehr, und so gelangen ihnen insgesamt 5 Hits (Franca Mann, Stine Hofmann, Steffi Morgalla und Lena Schrick). Doch Hünstetten blieb das ganze Spiel über offensiv aggressiv und so mussten sich die Rocket-Girls auch in diesem Spiel nach vier Innings geschlagen geben. Die Stimmung war bei den Spielerinnen etwas gedrückt, doch die Coaches leistetet Aufbauarbeit. Immer wieder erinnern sie die Mädchen daran, dass sie so viel jünger sind als die Gegnerinnen und somit noch sehr viel Luft nach oben haben. Und die Mädchen haben eine super Leistung in diesem Spiel gezeigt. Sie waren konzentriert, bissig an der Platte und erkämpften sich in der Defensive jeden Ball.

 

Juniorinnen Dreieich 2014 18Juniorinnen Dreieich 2014 11

Gespielt haben: Anais Bartenschlager (2B, LF), Stefanie Morgalla (Gießen Busters) (3B, SS), Hager Gebreigzeher (C, SS, P), Nina Pritzsche (1B, P), Stine Hofmann (Bad Kreuznach Cobras) (LF, 2B, 3B), Paula Rademacher (SS, P, CF, C), Lily Hirsch (RF, CF), Michelle Hartig (Gießen Busters) (CF), Rasan Hassan Kasem (P, SS, CF), Lena Schrick (Bad Kreuznach Cobras) (LF, DP), Jacqueline Dietrich (Bad Kreuznach Cobras) (CF, RF), Franca Mann (CF, 1B, P), Luisa Schmitt (RF, LF), Lea Hörner.

Die erste Juniorinnen-Saison der Rocket-Girls ist nach drei Spieltagen bereits beendet. Die Mädchen haben eine beachtliche Entwicklung hingelegt. Das Team wurde 2012 mit einer Handvoll Mädchen gegründet, inzwischen ist es setig gewachsen. Mit einer Durschnittszeit von etwa 1,5 Jahren, welche die Mädchen Softball trainieren, muss man wirklich den Hut vor ihren Leistung ziehen. Meist stehen sie älteren und größeren Gegnerinnen gegenüber, und dennoch lassen sie sich nicht einschüchtern. Sie rufen ihre Leistungen ab, kämpfen wie ein junges Löwenrudel und halten zusammen wie Pech und Schwefel. Über die Unterstützung der Mädchen aus Gießen und Bad Kreuznach freuen sich die Rockets sehr, denn noch ist die Personaldecke dünn und zwei Spiele an einem Tag zu spielen, strengt an. Wir danken Steffi Morgalla und Michelle Hartig von den Gießen Busters herzlich für ihre Unterstützung während der gesamten Saison. Wir hatten sehr viel Spaß mit Euch! Weiterhin danken wir Stine Hofmann, Lena Schrick und Jacqueline Dietrich von den Bad Kreuznach Cobras, welche das Team im letzten Saisonspiel unterstützen. Es war sehr schön mit Euch zu spielen, und wir hoffen, dass wir auch in der nächsten Saison gemeinsam auf dem Platz stehen werden.

Juniorinnen Dreieich 2014 5Juniorinnen Dreieich 2014 6Juniorinnen Dreieich 2014 7Juniorinnen Dreieich 2014 8Juniorinnen Dreieich 2014 9Juniorinnen Dreieich 2014 10Juniorinnen Dreieich 2014 13Juniorinnen Dreieich 2014 14Juniorinnen Dreieich 2014 15Juniorinnen Dreieich 2014 16Juniorinnen Dreieich 2014 19Juniorinnen Dreieich 2014 20Juniorinnen Dreieich 2014 21Juniorinnen Dreieich 2014 22Juniorinnen Dreieich 2014 23Juniorinnen Dreieich 2014 24

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Rockets-Juniorinnen sind immer auf der Suche nach neuen Team-Kolleginnen. Interessierte Mädchen (11-19) können gerne im Training vorbeikommen.

Juniorinnen-Softball-Training:
Dienstag 17:30 - 19 Uhr

 

(!Achtung! - Während der hessischen Sommerferien geänderte Trainingszeiten! 18:30 - 20 Uhr)