Damen fegen Tabellenführer vom Platz

Die Saison läuft nicht ganz nach den Vorstellungen des Rockets-Damenteams. Sieben Niederlagen bei neun Siegen sind die Bilanz der Rocket-Ladies in der Verbandsligasaison 2014. Viele Spiele wurden dieses Jahr knapp und unglücklich verloren. So auch das erste Spiel der Saison gegen die Mainz Athelitcs. Zwei ausgegliche Spiele endeten zwei Mal knapp gegen die Rockets. Doch im zweiten Aufeinandertreffen der Saison, musste das Team zwei deutliche und schmerzlich hohe Niederlagen hinnehmen. Somit war die Motivation, den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer in auf deren heimischem Boden in de dritten und letzten Begegnung der Saison endlich zu knacken, sehr hoch.

Und so begann das Ladies-Team das erste Spiel hoch konzentriert und aggressiv am Schlag. Und dies wurde mit zwei Punkten durch Mareen Klausnitzer und Nadja Wirth (Nadja Wirth Single, Sina Wirth Walk, Jacky Krepper 1-RBI-Single) belohnt. Mainz hingegen fand keinerlei Mittel gegen die souverän pitchende Sina Wirth. Ein Routine-Infild-Aus und zwei Strike-Outs später durfte Darmstadt wieder Punkte nachlegen. Dies gelang durch Meike Gratz (Walk), welche mithilfe von Nadja Wirth´s 1-RBI-Single scoren konnte. Mainz erzielte im zweiten Durchgang zwei Hits. Mit zwei Aus gelangen Ina Berlau und Lisa Theis per Hits auf Base und konnten bis auf das zweite und dritte Kissen vordringen. Doch Sina Wirth behielt die Nerven und entschärfte die Situation mit einem weiteren Strike Out und beendete somit das Angriffsrecht für Mainz. Im dritten Durchgang blieb Darmstadt trotz Walk für Vanessa Lingott punktlos. Mainz hingegen konnte durch Errors in der Darmstädter Defensive die Kissen erreichen. Die erste Schlagfrau erreichte nach Überwurf am ersten Base das Kissen. Die zweite Schlagfrau Sydney Hurst schlug einen hohen Popup ins Infield, der falsch eingeschätzt wurde, und ihr somit das Anrecht aufs erste Base ermöglichte. Die bei dem Spielzug zum zweiten Base vorgerückte Mainzerin überlief das Kissen kam nicht schnell genug wieder ans Base zurück, und wurde hier durch das aufmerksame Geschwister-Zusammenspiel zwischen Sina und Nadja Wirth ausgetagt. Hurst sollte nach einem Routine-Infield-Play und einem Strike-Out auf Base stranden. Im vierten Durchgang konnten die Rockets-Ladies ihren Vorsprung weiter ausbauen: Hager Gebreigzeher erarbeitete sich einen Walk gegen Pitcherin Nina Theis. Mit einem Aus gelang Mareen Klausnitzer ein Single, der Gebreigzeher auf das dritte Base vorrücken lies. Nadja Wirth´s nachfolgender Sac-Fly beförderte sie zum nächsten Punkt nach Hause. Sina Wirth schlug sich per Single aufs Base und konnte mithilfe der Mainzer Defensive und aufmerksamem Basebrunning ebenfalls scoren. Mainz blieb weiterhin rat- und machtlos gegen das starke Pitching von Sina Wirth und die Gegnerinen schienen sich aufgegeben zu haben. Lediglich Lisa Theis konnte noch im fünften Durchgang nach einem nicht unter Kontrolle gebrachten Strikeout das Kissen erreichen, musste jedoch ebenfalls stranden. Ebenso wie Jenny Durm, welche nach einem Double im siebten Durchgang das zweite Kissen erreichte. Ihre nachfolgende Teamkollegin beförderte sie noch bis in scoring Position auf das dritte Kissen, wurde aber selbst Aus gemacht. Zwei weitere Strikeouts später war das Spiel gewonnen und das Shutout perfekt.

Sina Wirth hat in diesem Spiel 13 Strikeouts gepitcht und somit einen sehr großen Beitrag zum Sieg geleistet. Doch auch offensiv wusste das Team zu gefallen. 8 Hits wurden effektiv zu 8 Runs umgewandelt. Besonders gefielen: Nadja Wirth (3 von 4, 2 RBIs, 1 Run), Sina Wirth (2 von 4, 1 Run).

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Darmstadt Rockets
2 1 0 3 1 0 1 8 8 3
Mainz Athletics
0 0 0 0 0 0 0 0 3 4



Im zweiten Spiel konnte das Team nicht mehr an die Offensivleistung des ersten Spiels anknüpfen und fand keine rechten Mittel gegen Pitcherin Siska Kipphan. Mainz hatte es mit Nadja Wirth´s Bällen jedoch auch nicht allzu einfach. Leider kämpfte diese im zweiten Durchgang mit der Kontrolle. Unterstützt durch vier Walks und zwei Errors konnte Mainz hier ein dickes Polster von 7 Punkten aufbauen. Leider konnten die Rockets-Ladies diesen Vorsprung nicht mehr aufholen, obwohl sie anschließend in der Defensive wieder sehr gut aufgestellt waren. Somit ging das Spiel 1:10 verloren. Die beiden einizigen Hits des Spiels auf Rockets-Seiten erzielten Meike Gratz und Nachwuchsspielerin Franca Mann. Den Ehrenpunkt erlief Sina Wirth. Pitcherin Nadja Wirth warf 6 Strike-Outs in vier Innings, Relieverin Sina Wirth weitere 4 in zwei Innings.

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Darmstadt Rockets
0 0 0 1 0 0 0 1 2 5
Mainz Athletics
1 7 0 2 0 0 x 10 5 3



Gespielt haben: Meike Gratz (CF, 1B), Mareen Klausnitzer (2B), Nadja Wirth (SS, P, C), Sina Wirth (P, SS), Jacqueline Krepper (C, SS), Vanessa Lingott (LF, CF), Franca Mann (RF), Katja Sliva (1B, RF), Hager Gebreigzeher (3B), Vanessa Dombrowa (RF, LF).

DamenMainz07.2014 6DamenMainz07.2014 1DamenMainz07.2014 2DamenMainz07.2014 4DamenMainz07.2014 3