Rockets-Ladies sweepen Dreieich

Aufholjagd auf den zweiten Tabellenplatz ist eröffnet

Zwei souveräne Spiele lieferten die Rockets-Ladies am Sonntag gegen die Konkurrenten aus Dreieich ab. Während das erste Spiel ein spannendes Pitcherduell war, welches die Rockets-Ladies knapp gewannen, überzeugten sie im zweiten Spiel von Anfang an und ließen das ganze Spiel über keinen Zweifel daran, wer an diesem Tag der Hausherr bzw die Hausdame im Rockets-Ballpark war.

Sina Wirth (auf Jacky Krepper) gegen Ulrike Nöll (auf Julia Bischofs) hieß das Pitcherduell im ersten Spiel des Tages. Dreieich´s Lead-Off Julia Bischofs eröffnete das Spiel mit einem satten Triple und deutete direkt an, dass dieses Spiel hart umkämpft werden sollte. Yvonne Meuer beförderte J. Bischofs über die Platte und so standen die Rockets bereits im ersten Durchagang unter Druck. Leider erwischte die obere Rockets-Lineup keinen so schönen Start und drei Infield-Routine-Aus später mussten die Gastgeberinnen wieder zurück in die Verteidigung. Hier ließen die Ladies jedoch nichts anbrennen: Obwohl das Team einen weiteren Triple von Ulrike Nöll hinnehmen musste, entschärfte Sina Wirth alle weiteren Schlagfrauen per Strike-Out und verhinderte somit den weiteren Punkt. In der Offensive war es Sina Wirth, die das erste Lebenszeichen in Form eines Singles von sich gab. Die nachfolgende Saskia Steinmetz beförderte Sina bis ans dritte Base, wurde selbst aber in ein Aus verwandelt. Tanja Beisel erkämpfte sich einen Walk und Sina Wirth konnte aufgrund eines Catcher-Fehlers scoren. Der Ausgleich war geschafft, leider strandeten sowohl Tanja als auch Susanne Krämer (ebenfalls Walk) auf Base. Im dritten Inning lud Dreieich mit zwei Aus alle drei Bases, doch die Defensive blieb unbeeindruckt und beendete das Inning mit einem 4-3-Routine-Play. Zurück an der Platte schlug Lead-Off Meike Gratz einen harten Single, Mareen Klausnitzer beförderte sie aufs zweite Kissen, war selbst jedoch aus. Auch die nächste Schlagfrau blieb ohne Erfolg. Sina Wirth´s Schlag konnte von Dreieich nicht unter Kontrolle gebracht werden, und so war sowohl Sina safe und Meike zu Hause. Spielstand 2:1. Im vierten Inning sollte sich am Spielstand nichts ändern. Im fünften Inning schlug sich Rhena Landefeld auf Base und konnte aufgrund von Unsicherheiten der Rockets-Defensive den Ausgleichsrun erlaufen. Doch die Rockets fingen sich schnell wieder und beendeten das Inning bevor weiterer Schaden angerichtet werden konnte. Zurück in der Offense konnten sie leider keine Punkte nachlegen trotz sattem Single von Nadja Wirth. Dreieich blieb weiterhin machtlos gegen das starke Pitching von Sina Wirth und der sicher stehenden Defense. Die Rockets-Ladies hingegen wollten unbedingt den Siegespunkt. Tanja Beisel erkämpfte sich einen Walk und Jacky Krepper beförderte sie mit ihrem schönen Single bis ans dritte Kissen. Tanja nutzte eine Unsicherheit in der Dreieich-Defensive gnadenlos aus und erlief den Führungspunkt. Zwei Aus später versuchte Jacky auf Meike´s harten Double ebenfalls sicher die Homeplate zu überqueren, dies verhinderte ein Zusammenspiel zwischen Dreieich´s Centerfield und Catcher und klaute zu alledem Meike ihren Double. Nun hieß es im siebten oberen Durchgang eine sichere Defensive zu spielen, und den Sack zu zu machen. Gesagt getan, ein Infield-Aus (Pitcherin Sina Wirth auf First Base Katja Sliva, ein Flyball (schöner Catch von Franca Mann im Rightfield) und ein Strikeout später war das Spiel beendet und der erste Sieg des Tages in der Tasche.


Mit 14 Strikeouts trägt Pitcherin Sina Wirth einen sehr großen Anteil an diesem ersten Sieg. Und auch Catcherin Jacky Krepper bewies ein weiteres Mal ihre Klasse. Sie leistete sich in diesem Spiel lediglich zwei Passed Balls und schenkte den Läuferinnen somit keine Bases. Auch die restliche Defensive spielte stark auf und die Offense zeigte Wirkung. Die Damen ließen Dreieich´s Pitcherin arbeiten, erzwangen viele Würfe und so erarbeiteten sie sich insgesamt 5 Walks. Immer wieder wurde Dreieich aber auch mit harten Hits unter Druck gesetzt und Fehler wurden provoziert.

 

Offensiv gefielen besonders: Meike Gratz (2 von 4, 1 Run), Tanja Beisel (2 Walks in 3 Möglichkeiten, 1 Run), Susanne Krämer (2 Walks in drei Möglichkeiten).

 

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Dreieich Vultures
1 0 0 0 1 0 0 2 7 3
Darmstadt Rockets
0 1 1 0 0 1 x 3 5

2

 

Nadja Pitching Juli 2014 2



Nadja Wirth (auf Jacky Krepper) und Yvonne Meuer (auf Julia Bischofs) waren die Pitcherinnen in der zweiten Begegnung. Während Nadja einen Walk abgab, der zu einem Punkt verwandelt wurde, bevor das Inning beendet war, fand Yvonne Meuer auf Dreieich´s Seiten nicht so gut ins Spiel, was Darmstadt gnadenlos ausnutzte. Vier Walks und zwei Errors später hatten die Rockets-Ladies ein Polster von vier Runs ihrem Kontro gut geschrieben. Dreieich wollte nachlegen und Katrin Schillo eröffnete den zweiten Durchgang mit einem Triple über die Köpfe der Outfielderinnen. Doch Nadja Wirth machte mit den weiteren Schlagfrauen kurzen Prozess und schickte diese wieder zurück auf die Bank, und so blieb es bei dem einen Punkt. Darmstadt hingegen ließ nicht locker und blieb unangenehm bissig an der Platte. Mit einem Aus waren es drei Hits in Folge von Mareen Klausnitzer (Single), Nadja Wirth (Single), Sina Wirth (2-RBI-Double), welche weitere Punkte aufs Scorebord beförderten. Dreieich gelang im dritten Durchgang ein Punkt nach Walk von Julia Bischofs. Im fünften Durchgang war der Arbeitstag von Yvonne Meuer im Circle beendet und Ulrike Nöll übernahm wieder das Ruder. Dies zeigte zunächst Wirkung bei den Rockets-Ladies. Zwar konnte Sina Wirth sich per Single das erste Kissen sichern, und Saskia Steinmetz holte sich einen Walk ab, doch mussten beide auf Base stranden. Dreieich zeigte im fünften Durchgang Lebenszeichen und gepaart mit Walks erzielten sie drei Punkte. Erwähnenswert war im diesem Durchgang die Aktion gleich zu Beginn: Die 13-jährige Finja Mrozik (den Nachwuchstrainern aus der Perspektivliga bekannt) zeigte an der Platte wenig Respek und schlug einen schönen Hit. Da sie die Rockets-Defensive offensichtlich unterschätzt hatte, standen die Outfielder zu kurz und so flog Finja´s Ball über den Kopf von Rightfielderin Franca Mann. Sowohl Finja als auch Franca sprinteten los. Franca zimmerte den Ball zu Shortstop Meike Gratz und diese warf einen perfekt exakten Wurf zu Cut Katja Sliva. Catcherin Sina Wirth witterte die Chance, denn Finja wurde durchgewunken und wollte den Homerun holen. Sliva ließ den Ball durch, dieser kam akkurat bei Sina an und Finja konnte vor der Platte souverän ausgetagt werden. Das erste Aus war gelungen und der Punkt verhindert. Im sechsten Inning erarbeiteten sich die Rockets-Ladies zwei weitere Punkte, während Dreieich leer aus ging. Jacky Krepper kam per Error auf das Base. Mit einem Aus schlug Franca Mann einen schönen Single, Meike Gratz gelang per Fielder Choice aufs Kissen, Franca war aus am zweiten Kissen. Mareen Klausnitzer schlug Jacky per Single nach Hause. Nadja Wirth beförderte den Ball ins Outfield zu einem Double und Meike nach Hause zu einem Run. Auch im siebten Durchgang blieb Dreieich machtlos gegen die wieder werfenden Sina Wirth. Zwei Infield-Routine-Aus und ein Strike-Out später war auch dieses Spiel beendet und die Rockets gingen als Doppelsieger vom Platz.

 

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Dreieich Vultures
1 1 1 0 3 0 0 6 8 3
Darmstadt Rockets
4 2 0 4 0 2 x 12 12 0


Auch dieses Spiel wurde von Darmstadt´s Pitching beherrscht. Nadja Wirth schickte sieben Spielerinnen per Strike-Out zurück auf die Bank. Sina stockte ihr Konto mit vier weiteren auf. Ebenfalls war jedoch auch die gesamte Rockets-Defensive sicher und souverän. Und die Offense zeigte eine geschlossen gute Mannschaftsleistung. 12 Hits bei keinem Error sprechen für sich. Und auch 12 Hits, welche zu 12 Punkten führten beweisen Darmstadt´s Effizienz an diesem Tag.

Offensiv gefielen besonders: Sina Wirth (3 Hits, 1 Walk und ein IBB bei 5 Möglichkeiten, 3 Runs, 1 RBI), Franca Mann (2 Hits, ein Walk bei 4 Möglichkeiten), Meike Gratz (2 Hits, 1 Walk, 2 Runs).

Gespielt haben: Meike Gratz (3B, SS), Mareen Klausnitzer (2B), Nadja Wirth (SS, P, C), Sina Wirth (P, SS, C), Saskia Steinmetz (DP), Tanja Beisel (CF), Jacky Krepper (C, 3B, LF), Susanne Krämer (LF, 3B), Franca Mann (RF), Katja Sliva (1B).