Sweep im vorletzten Saison-Spiel

Mit einem knappen Kaden fuhr das Rockets-Team zum letzten Auswärts-Spiel der Saison nach Frankfurt zu den Äpplers. Urlaubsbedingte und kurzfristige verletzungsbedingte Ausfälle dezimierten den Kader auf neun Spielerinnen und zwangen zu ungewohnten Aufstellungen. Doch die Damen trotzten den widrigen Umständen und fuhren zwei souveräne Siege nach Darmstadt, wenn auch sie sich vor allem im ersten Spiel mit 6 Errors und lediglich 7 Hits (die Gegnerinnen hatten derer 10!) nicht mit Ruhm bekleckerten. Auch die Offensivkraft wollte gegen Pitcherin Janita Kennedy nicht ins Rollen kommen. Lediglich Susanne Krämer (1-RBI-Single), Sina Wirth (2 Singles und 1-RBI-Double), Nadja Wirth (1-RBI-Triple und 1-RBI-Single) und Vanessa Lingott (Single) gelangen Hits. Die restlichen Punkte wurden durch Walks, Hit-by-Pitches oder Errors erzielt. Doch das souveräne Pitching von Nadja Wirth (4 Innings, 5 Strikeouts) und Sina Wirth (3 Innings, 3 Strikeouts) verhinderte Gegner-Punkte. Die Rockets-Ladies verhinderten auch eine Offensiv-Kontinuität der Frankfurterinnen, und so strandeten 7 Spielerinnen auf Base. Die Rockets-Bilanz sah hier mit 5 LOBs ein wenig besser aus. Und so reichte es für die Rockets-Ladies, um den ersten Sieg des Tages einzufahren.

 

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Darmstadt Rockets
0 2 1 0 3 0 3 9 7 6
Frankfurt 1860
3 1 0 1 0 0 1 6 6

5

 

IMG 8867



Im zweiten Spiel standen die Vorzeichen von Anfang an besser für die Raketinnen. Gegen Pitcherin A. Maier konnten sie gleich im ersten Durchgang vier Punkte sichern (Vanessa Lingott Single, Melanie Heger FC, Sina Wirth Double, Nadja Wirth 2-RBI-Single, Susanne Krämer Walk, Rebekka Neumann 1-RBI-Single, Hager Gebreigzeher 1-RBI-Single). Pitcherin Rebecca Haacke hielt gemeinsam mit der Defense die Punkteausbeute der Äpplers zu Null in den ersten beiden Durchgängen. Erst im dritten Inning gelagen die ersten zwei Äpplers-Punkte. Darmstadt lief im vierten Durchgang nochmal zur Hochform auf. Middle of the Line-Up brachte mit drei Hits in Folge und einem Verteidigungsfehler drei Punkte über die Platte. Es folgte eine Durststrecke bis ins siebte Inning. Hier überzeugte die untere Line-Up. Hager Gebreigzeher erarbeitete sich einen Walk, Jugend-Spielerin Lara Huschka gelang per Fielder´s Choice auf das Base. Rebecca Haacke schlug sich per Single aufs Kissen. Nach einem weiteren Fielder´s Choice für Vanessa Lingott waren es erneut Melanie Heger und Sina Wirth, welche die Punkte nach Hause schlugen. Da Frankfurt ab dem vierten Durchgang gegen die nun werfende Sina Wirth (5 weitere Strikeouts) erneut keinerlei Mittel fand, ging der Sieg auch im zweiten Spiel an die Rockets.

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Darmstadt Rockets
4 1 0 3 0 0 2 10 15 2
Frankfurt 1860
0 0 2 1 0 0 0 3 7

4



Gespielt haben: Rebecca Haacke (1B, P), Vanessa Lingott (RF), Melanie Heger (SS), Sina Wirth (C, 1B, P), Nadja Wirth (C, P), Susanne Krämer (CF), Rebekka Neumann (LF), Hager Gebreigzeher (3b), Lara Huschka (2B).

Die Ladies sind nun weitere drei Wochen spielfrei, bevor sie am 20.09. das letzte Spiel der Saison zu Hause gegen die Mainz Athletics bestreiten werden. Hier wird es sehr wahrscheinlich nochmal heiß hergehen, denn momentan sind die Rockets auf dem zweiten Tabellenplatz. Je nachdem wie die Konkurrenten gegeeinander spielen werden, ist der Kampf um die Tabellenführung offen.

 

IMG 8874IMG 8878